Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SCHNEE - Frei Nach Orhan Pamuk im BALLHAUS NAUNYNSTRASSE BerlinSCHNEE - Frei Nach Orhan Pamuk im BALLHAUS NAUNYNSTRASSE BerlinSCHNEE - Frei Nach Orhan...

SCHNEE - Frei Nach Orhan Pamuk im BALLHAUS NAUNYNSTRASSE Berlin

25.-28.1.2012, 20 Uhr. -----

Als der Dichter Ka in einer Winternacht in der schrumpfenden Stadt Karsberg strandet, begegnet er nicht nur seiner Jugendliebe Seide, sondern gerät unverhofft zwischen die Fronten.

In der wirtschaftlich und sozial verwahrlosten Kleinstadt hat ein großer Teil der autochthon deutschen Bevölkerung den Islam angenommen und ersetzt den Staat durch die Ummah. In dem verschneiten Kaff wird der Fremde Schritt für Schritt überwacht und spätestens, als er während eines Rendezvous in der Konditorei Zeuge eines politischen Mordes wird, muss Ka sich eingestehen, dass unter der beschaulichen Oberfläche Karsbergs existentielle Konflikte brodeln.

 

Regie: Hakan Savaş Mican

Bühne und Kostüm: Lea Walloschke

Licht: Hans Leser

Musik: Turgay Ayaydınlı

Dramaturgie: Irina Szodruch

 

Mit: Nora Abdel-Maksoud, Godehard Giese, Sesede Terziyan, Aleksandar Tesla, Michael Wenzlaff, Mehmet Yılmaz

 

Erstproduktion gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds und die Deutsche Klassenlotterie Berlin. Basierend auf dem Buch: KAR von Orhan Pamuk, Copyright © 2002

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑