Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schweizer Erstaufführung: "Verbrennungen" von Wajdi Mouawad Schweizer Erstaufführung: "Verbrennungen" von Wajdi Mouawad Schweizer...

Schweizer Erstaufführung: "Verbrennungen" von Wajdi Mouawad

Premiere am 28. Februar 2008, 20.15 Uhr, Kleine Bühne

 

Nawal ist im Exil, in das sie mit ihren Kindern geflüchtet war, gestorben. Die Zwillinge Jeanne und Simon erfahren erst bei der Testamentseröffnung, dass ihr Bruder und ihr Vater noch leben – sie sollen den beiden Briefe von der Mutter übermitteln.

Die Spurensuche, auf die sich die Geschwister mehr widerwillig als interessiert begeben, konfrontiert sie mit der tragischen Vergangenheit einer Frau, die in einem vom Bürgerkrieg zerrütteten Land von einem kleinen Glück träumte und in einen Alptraum antiken Ausmasses gerissen wurde. Je weiter Jeanne und Simon in das Geheimnis ihrer Mutter vordringen, desto schmerzhafter wird ihnen bewusst, dass sich die heillose Vergangenheit ihrer Heimat viel tiefer in ihr Leben eingebrannt hat, als sie wahrhaben möchten. Am Ende bleibt die Hoffnung, aus dem Kreislauf der Gewalt endgültig ausbrechen zu können.

 

Wajdi Mouawad wurde1968 im Libanon geboren, emigrierte nach Frankreich und später nach Québec, wo er heute noch lebt und als Schauspieler, Autor und Regisseur arbeitet. Seine Stücke werden mit grossem Erfolg nicht nur in Kanada, sondern auch in Frankreich und im deutschsprachigen Raum gespielt.

 

Inszenierung: Florentine Klepper

Bühne: Bastian Trieb

Kostüme: Martina Segna

Musik: Tobias Hoffmann

Dramaturgie: Julie Paucker

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑