Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Schwimmen lernen", ein Lovesong von Marianna Salzmann, Maxim Gorki Theater Berlin"Schwimmen lernen", ein Lovesong von Marianna Salzmann, Maxim Gorki Theater..."Schwimmen lernen", ein...

"Schwimmen lernen", ein Lovesong von Marianna Salzmann, Maxim Gorki Theater Berlin

Premiere 18.11., 20.30 Uhr - Studio Я. -----

Feli verlässt ihren Mann Pep für die geheimnisvolle Lil. Zusammen beginnen die beiden Frauen ein neues Leben am Schwarzen Meer. Aber wie geht Liebe, wenn man die Sprache nicht kann, keinen Job hat und Beziehungen keine Privatsache sind?

 

Regisseur Hakan Savaş Mican inszeniert dieses Stück als Love Song auf der Studiobühne. Ein intensives musikalisches Kammerspiel, geschrieben von der 28-jährigen Marianna Salzmann, die deutschlandweit von den Theaterkritikern als Nachwuchstalent gefeiert wird. Marianna Salzmann ist Hausautorin des Gorki und Leiterin der Studiobühne, die den neuen Namen Studio Я trägt.

 

Regie Hakan Savaş Mican

Bühne + Kostüme Sylvia Rieger

Dramaturgie Irina Szodruch

Musik Enik Video Benjamin Krieg

 

Mit Marina Frenk, Anastasia Gubareva, Dimitrij Schaad

 

Eine Kooperation mit dem Ballhaus Naunynstraße, gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds

 

Di 19.11.20:30

Fr 20.12.20:30 - 22:00

Sa 21.12.20:30 - 22:00

So 22.12.20:30 - 22:00

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑