Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Semperoper Dresden: »Feuersnot« für International Opera Award 2015 nominiertSemperoper Dresden: »Feuersnot« für International Opera Award 2015 nominiertSemperoper Dresden:...

Semperoper Dresden: »Feuersnot« für International Opera Award 2015 nominiert

Die Inszenierung des Singgedichts »Feuersnot« von Richard Strauss, eine Kooperation der Dresdner Musikfestspiele und der Semperoper Dresden in der Saison 2014, ist für die International Opera Awards 2015 nominiert worden. Die Nominierung erfolgte am Mittwoch im Londoner HUSH in der Kategorie »Richard Strauss Jubiläumsproduktion (zum Gedenken an den Musikkritiker Michael Kennedy)«.

Sie wurde von der Jury unter dem Vorsitz von John Allison, Chefredakteur beim Opera Magazin und Musikkritiker beim Daily Telegraph, ausgewählt. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung am 26. April 2015 im Savoy Theatre in London bekanntgegeben.

 

Die »Feuersnot« wurde 1901 in Dresden uraufgeführt und läutete die Dresdner Strauss-Tradition ein. Zum 150. Geburtstag des Komponisten konnte das Publikum im Großen Schlosshof des Dresdner Residenzschlosses in einer halbszenische Aufführung dem Ursprungsklang des selten gespielten Werkes in der authentischen Interpretation des Dresdner Festspielorchesters nachspüren. Es dirigierte Stefan Klingele.

 

Am Mittwoch, dem 14. Januar 2015, wurden im HUSH in Mayfair (London) die Finalisten der Internationalen Opera Awards 2015 bekanntgegeben. Diese wurden von der Jury, unter dem Vorsitz

von John Allison, Chefredakteur beim Opera Magazin und Musikkritiker beim Daily Telegraph,

ausgewählt.

 

John Allison wurde bei der Auswahl der Finalisten von den Jurymitgliedern Peter Alward, Geschäftsführender Intendant der Osterfestspiele Salzburger, Per Boye Hansen, Künstlerischer Leiter der Norwegischen Nationaloper und des Nationalballetts Oslo, Kathryn Harries, Direktorin des National Opera Studio in London, Evans Mirageas, Künstlerischer Leiter der Cincinnati Oper und Vizepräsident für Künstlerische Planung des Atlanta Symphony Orchestra sowie Nicholas Payne, Direktor von Opera Europa, unterstützt.

 

Ebenfalls in der Jury saßen Hugh Canning, Chefmusikkritiker der Sunday Times und regelmäßiger Gastautor im Opera Magazin, George Loomis, Opern- und Klassik-Kritiker (International Herald Tribune, MusicalAmerica.com, Financal Times und Opera Magazin), die belgische Kritikerin Erna

Metdepenninghen, früher beim De Standaard tätig und mittlerweile Korrespondentin für das Opera

Magazin sowie Hugo Shirley, stellvertretender Chefredakteur beim Opera Magazin und Musikkritiker

(Gramophone und Daily Telegraph).

 

Alle Gewinner werden bei der Preisverleihung am 26. April 2015 im Savoy Theatre in London

bekanntgegeben. Tickets sind ab £30 erhältlich: www.operaawards.org

 

Die Nominierungen

Zugänglichkeit / “Accessibility“

Bregenzer Festspielee

Den Norske Opera

Festival d’Aix-en-Provence

Opera Australia

Opera North

Opera Philadelphia

 

Dirigent/in

Semyon Bychkov

Edward Gardner

Lothar Koenigs

Gianandrea Noseda

Carlo Rizzi

Christian Thielemann

 

CD (Gesamtaufnahme einer Oper)

Bartók: Duke Bluebeard’s Castle, Signum

Händel: Tamerlano, Naïve

Mozart: Le nozze di Figaro, Sony

Offenbach: Fantasio, Opera Rara

Rameau: Les Indes galantes, Musiques à la Chabotterie

Strauss: Intermezzo, cpo

 

CD (Interpretation einzelner Opernarien)

Anna Bonitatibus: Semiramide: La Signora Regale, deutsche harmonia mundi

Cecilia Bartoli: St Petersburg, Decca

Joyce DiDonato: Stella di Napoli, Warner Classics

Franco Fagioli: Porpora—il maestro, Naïve

Carolyn Sampson: Arias for Marie Fel, Hyperion

Krassimira Stoyanova: Verdi Arias, Orfeo

 

Chor

English National Opera

Metropolitan Opera

MusicAeterna (Perm Opera)

Opera Vlaanderen

Welsh National Opera

Wiener Staatsoper

 

Bühnenbild/Kostüm

Es Devlin

Klaus Grunberg

Michael Levine

Erhard Rom

Jürgen Rose

Paul Steinberg

 

Regie

David Alden

Calixto Bieito

Robert Carsen

Richard Jones

Christof Loy

Graham Vick

 

DVD

Andriessen: La Commedia, Nonesuch

Berg: Lulu, Bel Air Classiques

Britten: Death in Venice, Opus Arte

Hahn: Ciboulette, FRA Musica

Strauss: Elektra, Bel Air Classiques

Wagner: Parsifal, Sony

 

Sängerin

Joyce DiDonato

Anja Harteros

Liudmyla Monastyrska

Anna Netrebko

Anita Rachvelishvili

Sonya Yoncheva

 

Festival

Bregenz

Cincinnati Opera

Garsington

Glimmerglass

Operadagen Rotterdam

Rossini Opera Festival, Pesaro

 

Sänger

Lawrence Brownlee

Iestyn Davies

Christian Gerhaher

John Osborn

Michael Spyres

Ludovic Tézier

 

Neuinszenierung

Alcina, Opernhaus Zürich

Ariodante, Aix-en-Provence

Gurrelieder, DNO

Benvenuto Cellini, English National Opera

Khovanskygate, Birmingham Opera Company

Prince Igor, Metropolitan Opera

 

Opernensemble

English National Opera

Komische Oper Berlin

Novaya Opera

Opera Vlaanderen

Oper Graz

Théâtre Royal de la Monnaie

 

Leserpreis

Piotr Beczała

Ferruccio Furlanetto

Susan Graham

Jonas Kaufmann

Aleksandra Kurzak

Mariusz Kwiecien

Karita Mattila

Nina Stemme

 

Wiederentdeckung eines Werks

Barbieri: Los diamantes de la corona, Teatro de la Zarzuela

Donizetti: Les Martyrs, Opera Rara

Faccio: Amleto, Opera Southwest

Martinů: What Men Live By, Czech Philharmonic

Rossini: Aureliano in Palmira, Rossini Opera Festival

Saint-Saëns: Les Barbares, L’Opéra-Théâtre de St Etienne

 

Richard Strauss Jubiläumsproduktion (zum Gedenken an Michael Kennedy)

Ariadne auf Naxos, Glimmerglass

Daphne, La Monnaie

Feuersnot, Dresdner Musikfestspiele

Die Frau ohne Schatten, Royal Opera

Friedenstag, Pfalztheater Kaiserslautern

Der Rosenkavalier, Glyndebourne

 

Uraufführung

Anderson: Thebans, English National Opera

Bell: A Christmas Carol, Houston Grand Opera

Boesmans: Au Monde, La Monnaie

Gothe: Blanche & Marie, Norrlands Operan Umeå

Gruber: Geschichten aus dem Wiener Wald, Bregenz

Metcalf: Under Milk Wood, Taliesin Arts Centre (Swansea), Le Chien qui Chante (Montreal) and

Companion Star (NY) in association with Welsh National Opera

 

Nachwuchssänger/in

Angel Blue

David Butt Philip

Nicole Car

Aurelia Fabian

Justina Gringyte

Jennifer Johnson Cano

Ross Ramgobin

Nicky Spence

 

Nachwuchskünstler / “Newcomer“

Christopher Allen

Mary Birnbaum

James Darrah

Lotte de Beer

Tim Murray

Raphaël Pichon

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 24 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑