Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SHAKESPEARE IN TROUBLE von Chris Alexander / Hille Darjes im Renaissance-Theater Berlin SHAKESPEARE IN TROUBLE von Chris Alexander / Hille Darjes im...SHAKESPEARE IN TROUBLE...

SHAKESPEARE IN TROUBLE von Chris Alexander / Hille Darjes im Renaissance-Theater Berlin

02.08.2009 - 16.8.2009 und 21.08.2009 - 23.8.2009 - um 20.00 Uhr

 

Theater über das Theater im Theater: In einem Provinztheater der Gegenwart probt das Ensemble ein Stück über das Londoner Globe Theater zu Shakespeares Zeiten.

Zu erleben ist das Chaos einer Generalprobe. Niemand im Publikum weiß, ob das Ende der Geschichte noch über die Rampe kommen wird. Verknüpft

werden auf höchst amüsante Weise die großen Shakespeare-Legenden mit der ehrwürdigen englischen Geschichte. Es treten auf: Königin Elisabeth I., die große alte Königin, die nach 43 Jahren Herrschaft am Ende ihres Lebens ist. Judith Shakespeare, die Schwester des Dichters. Als Mann verkleidet ist sie aus Stratford weggelaufen und will nun in der Truppe ihres Bruders Frauenrollen spielen. Sie verliebt sich in Richard Burbage, den Star der Truppe und engsten Freund von Shakespeare. Wenn schlußendlich im allergrößten

Durcheinander der geniale William selbst auch noch seinen Hamlet vollenden will, ist das Drama nicht mehr aufzuhalten, der Theaterspaß komplett.

 

SHAKESPEARE IN TROUBLE zeigt, daß sich in den letzten 400 Jahren im

Theaterleben fast überhaupt nichts verändert hat - stets am Rand der Katastrophe.

 

Als Jubiläumsstück feierte die Bremer Shakespeare Company mit SHAKESPEARE IN TROUBLE ihre 21. Spielzeit. Mittlerweile wurde diese umjubelte Produktion weit über 100 Mal gespielt. Nun ist sie im Sommer 2009 endlich in Berlin zu sehen.

 

mit Chris Alexander, Victor Calero, Hille Darjes, Christian Dieterle, Konrad Haas, Rudolf Hoehn, Christian Kaiser, Sebastian Kautz, Raiko Küster, Franziska Mencz, Johannes Setzer, Bernd Tauber

 

Regie Chris Alexander / Hille Darjes

Ausstattung Heike Neugebauer

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑