Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Shakespeares „Othello“ im Theater Nordhausen Shakespeares „Othello“ im Theater Nordhausen Shakespeares „Othello“...

Shakespeares „Othello“ im Theater Nordhausen

Am 4. Mai, um 19.30 Uhr hat die Schauspielinszenierung des Theaters Rudolstadt ihre Nordthüringer Premiere im Theater Nordhausen. -----

William Shakespeares „Othello“ ist eine der großen Tragödien und – neben „Romeo und Julia“ – eine seiner großen Liebesgeschichten. Shakespeare zeigt darin, wie Machtgier und Intrige Menschen zu Fall bringen und in einen Strudel von selbstzerstörerischer Eifersucht und Tod reißen können.

 

Othello ist ein Fremder, ein Außenseiter, und er ist ein Aufsteiger. Jeder seiner Schritte, jeder seiner Erfolge steht unter genauester Beobachtung. Gegen alle Widerstände hat er es bis ganz nach oben zum General geschafft und sogar die begehrenswerte Desdemona zur Frau bekommen. Bei der Beförderung übergeht Othello seinen Fähnrich Jago und ernennt statt seiner den unerfahrenen Cassio zum Leutnant. Jago schwört sich, Othello zu vernichten. Er spinnt eine tödliche Intrige, die Othellos Vertrauen in Desdemona untergräbt und diesen, gesellschaftlich unter Druck geraten, schließlich zu brutalen Konsequenzen zwingt.

 

Regisseur Carlos Manuel kürzt Shakespeares Drama auf die bis heute gültige politische Dimension des Stückes. Ihn interessiert weniger die tragische Liebesgeschichte als vielmehr der zerstörerische Mechanismus, den eine gut platzierte Intrige entfalten kann. Nur ein Zünglein an der Waage reicht, um ihn in Gang zu bringen. Spiel, Bühnenbild, Kostüme und Musik machen deutlich, dass es nicht um eine Gegenwartsgeschichte aus dem England um die Wende zum 17. Jahrhundert geht, sondern um die heutige Welt in Europa, in Deutschland. Erfahrbar wird die tragische Geschichte als lebendiges heutiges Schauspieltheater, das alle Sinne anspricht.

 

Carlos Manuel, der u. a. am Theater an der Parkaue Berlin, am Hans-Otto-Theater Potsdam, am Jungen Schauspielhaus in Hamburg und am Bayerischen Staatsschauspiel in München inszenierte, hat in Rudolstadt und Nordhausen zuletzt mit seiner unkonventionellen „Maria Stuart“ zum Schillerjahr 2009 für Aufsehen gesorgt.

 

Im jung besetzten Ensemble sind Benjamin Griebel und Miriam Gronau als Othello und Desdemona sowie David Engelmann als Jago zu erleben. Bühne und Kostüme stammen von Vinzenz Gertler.

 

Weitere Vorstellungen folgen am 9. Mai um 15 Uhr, am 13. Mai um 14.30 Uhr und am 19. Mai um 19.30 Uhr im Theater Nordhausen.

 

Karten für „Othello“ gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52) und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑