Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SHOOT / GET TREASURE / REPEAT von Mark Ravenhill im Theater OsnabrückSHOOT / GET TREASURE / REPEAT von Mark Ravenhill im Theater OsnabrückSHOOT / GET TREASURE /...

SHOOT / GET TREASURE / REPEAT von Mark Ravenhill im Theater Osnabrück

Premiere 11.12.2010, 19.30 Uhr, emma-theater

 

Eine Mutter erhält die Nachricht, dass ihr Sohn im Krieg gefallen ist. Ein Paar will sich in eine „gated community“ zurückziehen, um den Sohn vor den Bedrohungen des Alltags zu schützen.

Eine Frau wird bei einem Verhör gefoltert, ein Chor beklagt einen Bombenanschlag und ein Trupp westlicher Schauspieler reist in eine zerbombte Stadt, um dort kulturelle Aufbauarbeit zu leisten.

 

Der britische Erfolgsdramatiker Mark Ravenhill hat einen Kurzdramenzyklus geschrieben, der sich um die Themen Gewalt, Terror, Bedrohung und Sicher heit dreht. Gezeigt wird eine Gesellschaft zwischen Hysterie und Sicherheitswahn, beherrscht von den fernen, virtuell trotzdem nahen Kriegen im Irak und am Hindukusch und den Folgen des Fanatismus der Selbstmordattentäter. Ravenhill beschreibt wie im „Krieg gegen den Terror“ jeder Zweck alle Mittel heiligt, selbst die Abschaffung bürgerlicher Freiheiten. SHOOT / GET TREASURE / REPEAT wurde 2007 für das Edinburgh Festival geschrieben und 2008 in London uraufgeführt.

 

Regie Marie Bues

Bühne Johanna Fritz

Kostüme Floor Savelkoul

Musik Anton Berman

Video Thorsten Alich

Dramaturgie Patricia Nickel-Dönicke

 

Mit

Saskia Boden

Verena Fitz

Magdalena Steinlein

Alexander Jaschik

Dominik Lindhorst

Jan Schreiber

Olaf Weißenberg

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑