Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SISTERS OF SWING – DIE GESCHICHTE DER ANDREWS SISTERS von BETH GILLELAND UND BOB BEVERAGE im Düsseldorfer Schauspielhaus SISTERS OF SWING – DIE GESCHICHTE DER ANDREWS SISTERS von BETH GILLELAND UND... SISTERS OF SWING – DIE...

SISTERS OF SWING – DIE GESCHICHTE DER ANDREWS SISTERS von BETH GILLELAND UND BOB BEVERAGE im Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere 03.09.2015, 19.30, Kleines Haus. -----

Die Andrews Sisters wissen eins: Ohne Fleiß kein Preis. Deshalb heißt es üben, üben, üben, vor allem, wenn man als Girl-Group an die Weltspitze will! Über dreißig Jahre werden die Andrews Sisters, die mit Bei mir bist du schön ihren ersten Hit landeten, die Charts anführen und mehr als 90 Millionen Tonträger verkaufen.

 

 

Und sie werden sich als erstes weibliches Gesangstrio neun goldene Schallplatten und eine Platinschallplatte ersingen.

 

Den absoluten Durchbruch schaffen die »Swing-Sisters«, als sie während des Zweiten Weltkrieges im Rahmen der Truppenbetreuung durch Nordafrika und Italien touren. Durch den Auftritt in der von Bette Davis gegründeten Hollywood Canteen, vor den Soldaten der U.S. Army, die freien Eintritt haben, werden sie zu »America’s Wartime Sweethearts«, die in Las Vegas für ausverkaufte Häuser sorgen.Begleiten Sie die Sisters of Swing auf ihrem swingenden Weg – ganz nach oben!

 

Nach einer Idee von Ron Peluso / Musikalisches Arrangement und Szenario von Raymond Berg / Deutsch von Luise Rist

 

Mit

Patty – Katrin Hauptmann

LaVerne – Anna Kubin

Maxene Angelyn – Klara Deutschmann

Conferencier – Thiemo Schwarz

Piano – Lars Duppler, Tobias Weindorf

Kontrabass – Nico Brandenburg, Johannes von Barsewisch

Schlagzeug – Peter Weiss, Ralf Gessler

 

Regie – Dirk Diekmann

Musikalische Leitung – Lars Duppler

Bühne und Kostüme – Florian Parbs

Video – Musikalische Einstudierung – Klaus-Lothar Peters

Dramaturgische Mitarbeit – Katharina Ohk

 

09.09.2015 19.30

21.09.2015 19.30

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑