Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SONGS FOR A NEW WORLD (LIEDER FÜR EINE NEUE WELT) von Jason Robert Brown, THEATER BIELEFELDSONGS FOR A NEW WORLD (LIEDER FÜR EINE NEUE WELT) von Jason Robert Brown,...SONGS FOR A NEW WORLD...

SONGS FOR A NEW WORLD (LIEDER FÜR EINE NEUE WELT) von Jason Robert Brown, THEATER BIELEFELD

PREMIERE 17.10.2011, 20:00 Uhr, Loft (Opern.Studio). -----

Der amerikanische Musicalkomponist und -texter Jason Robert Brown (*1970) wird oft als Mitbegründer einer »Neuen Schule« von Theater- und Musicalautoren bezeichnet, welche sich der Tradition von Gershwin bis Bernstein wohl bewusst ist, diese aber elegant, einfallsreich und mit großem handwerklichen Können überwindet, um Neues, Eigenes zu kreieren:

 

Brown schlägt den Bogen von Rhythm and Blues über Gospel und Funk bis hin zu Rock und behält doch immer seinen eigenen Stil.

 

Fernab vom Musical-Mainstream hat er es in seinen Werken immer wieder geschafft, sowohl musikalisch als auch inhaltlich Eingängiges und Tiefgehendes miteinander zu verbinden. In Insiderkreisen wird er dafür längst hoch geachtet. Die Songs Of A New World sind Browns Erstlingswerk; er schrieb sie bereits mit 25 Jahren. Es ist ein Liederzyklus über die Dreh- und Angelpunkte des Lebens. Wir sehen Menschen in Momenten, in denen ihr Leben eine neue Wendung nimmt oder nehmen könnte, ganz bewusst oder auch unbemerkt, Momente, die auf sie zurasen oder an ihnen vorbei schleichen; zu jeder Zeit, an jedem Ort. Und Momente, die sie damit konfrontieren, sich für oder gegen den nächsten Schritt entscheiden zu müssen.

 

Kurz nach der Chess-Premiere im Großen Haus, sind Karin Seyfried und Veit Schäfermeier nun in dem intimen Rahmen des Lofts (Opern.Studio) zu bewundern. Komplettiert wird das Quartett von Dominika Szymanska und Thomas Klotz.

 

Musikalische Leitung William Ward Murta

Inszenierung Thomas Winter

 

Mit Thomas Klotz, Veit Schäfermeier, Karin Seyfried, Dominika Szymanska

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑