Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Sonny Boys" von Neil Simon im schauspielfrankfurt"Sonny Boys" von Neil Simon im schauspielfrankfurt"Sonny Boys" von Neil...

"Sonny Boys" von Neil Simon im schauspielfrankfurt

Premiere am Donnerstag, 20. März 2008, 19.30 Uhr, Kleines Haus

 

Sie waren die Könige des Varietés. 43 Jahre lang begeisterten die Komiker Al Lewis und Willie Clark das Publikum.

Die innige Feindschaft, die sie über die Jahre zueinander entwickelt hatten, wurde, auf der Bühne ausgetragen, zum Teil ihres Erfolgs. Doch irgendwann hatte Al genug und ließ seinen Partner von einem Moment auf den anderen sitzen. Das hat ihm Willie auch elf Jahre später nicht verziehen. Als sein Neffe Ben für die beide einen letzten großen Auftritt an Land zieht, lässt sich Willie nur widerwillig überreden. Und tatsächlich endet bereits die erste Probe in einem Desaster…

 

Sonny Boys ist nicht nur eine glänzend geschriebene Komödie über die Abgründe des Showbusiness. Es ist zugleich das existentielle Drama zweier alternder Schauspieler, die am Ende ihres Lebens einsehen müssen, dass sie nicht mehr mit, aber auch nicht ohne einander sein können.

 

Regie: Christian Hockenbrink; Bühne und Kostüme: Miriam Busch; Musik: Markus Reyhani; Dramaturgie: Jens Groß, Raphael Kassner; Darsteller: Wolfgang Gorks, Mathias Max Herrmann, Heiner Stadelmann

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑