Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Souvenir“ von Stephen Temperley in der Theaterei Herrlingen. -----„Souvenir“ von Stephen Temperley in der Theaterei Herrlingen. -----„Souvenir“ von Stephen...

„Souvenir“ von Stephen Temperley in der Theaterei Herrlingen. -----

Premiere Freitag, 12.02.2016, 20 Uhr. -----

Mit der 149. Inszenierung möchte Prinzipal Wolfgang Schukraft seinem Publikum und sich selbst ein weiteres besonderes Geschenk zum 30-jährigen Bestehen der Theaterei machen.

Das Stück „Souvenir“ des englischen Autors Stephen Temperley, eine wahre Komödie mit Musik, erzählt die phantastische Lebensgeschichte seiner Lieblingssängerin Florence Foster Jenkins.

 

Die Tochter reicher Eltern riss in den 1940-er-Jahren das New Yorker Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hin – obwohl (oder gerade weil) sie zwar mit größter Hingabe sang, aber kaum einen richtigen Ton traf. Ihr Konzert 1944 in der berühmten Carnegie-Hall wurde zur Legende. Florence Foster Jenkins war eine echte Kultfigur und ist es bis heute geblieben.

 

Anke Siefken spielt und singt Florence Foster Jenkins zusammen mit dem Schauspieler und Pianisten Franz Garlik.

 

Kartenvorbestellung: 0731/268177

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 4 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑