Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatsschauspiel München: Junge Akademie, Beginn des 2. Semesters Staatsschauspiel München: Junge Akademie, Beginn des 2. Semesters Staatsschauspiel...

Staatsschauspiel München: Junge Akademie, Beginn des 2. Semesters

ab 16. März 2007.

Seit Beginn der Jungen Akademie im vergangenen Herbst begonnen waren über 600 Kinder in den Vorlesungen rund um Theater, Oper und Ballett. Unsere Idee eines praxisnahen Zugangs zum Theater für Kinder von 8-12 Jahren ist aufgegangen.

 

 

Sowohl auf Seiten der Referenten als auch auf Seiten der Jungen Akademiker haben wir bereits eine kleine Fan-Gemeinde gewonnen. Wir möchten Sie nun auf das neue Semester hinweisen und schicken Ihnen das aktuelle

 

Programm:.

Freitag, 16.03.2007, 15.00 – 16.00 Uhr   Theater im Haus der Kunst

Vom Zeichensystem zum Computerprogramm oder Wie schreibt man Tanz?

Bettina Wagner-Bergelt, Stellvertretende Direktorin des Staatsballetts

Das Bayerische Staatsballett beschäftigt wie die meisten großen Ballettcompagnien eine Choreologin. Das ist eine Ballettmeisterin, die alle neu entstehenden Ballette des Ensembles mit Hilfe eines Zeichenvokabulars „aufschreibt“, das die klassisch-akademischen Bewegungen der Tänzer umfasst. Was aber schreibt sie, wenn in Werken des zeitgenössischen Choreografen Mats Eks ein Tänzer sich das Haar aus dem Gesicht streicht, im Fernsehsessel rumlümmelt oder in der Nase bohrt? Kann man solche modernen choreographischen Handschriften überhaupt notieren?

Weitere Termine Junge Akademie im Theater im Haus der Kunst

20.4.    Wie Figuren lebendig werden ...

Thomas Loibl und Stefan Wilkening, Schauspieler
11.5.    Weil es mit vielen voller klingt ...

Stellario Fagone, Stellvertreter des Chordirektors
15.6.    Räume und Verwandlungen

Silke Holzach, Videoabteilung
6.7.      Der richtige Moment - das richtige Licht

und immer muss alles ganz schnell gehen

Thomas Dashuber, Theaterfotograf
20.7.    Vom Living-Fish über die Rauchbombe zum Theaterdonner

Heiko Baumgarten, Leiter Requisite und Rüstkammer,

Peter Jannach, Requisiteur

Für Kinder ab 8 Jahre, Eintritt frei

Anmeldung an jugend@st-schauspiel.bayern.de

Tel. 089 2185-2081, Fax 089 2185-2085

 

Die Junge Akademie zu Gast beim Kinderkultursommer im Olympiapark

 

25.7. Der flüchtige Moment auf der Bühne – das Bild für die Ewigkeit

Tenor trifft Theaterfotograf

Kevin Conners, Tenor Thomas Dashuber, Fotograf

Anmeldung an Kultur und Spielraum e.V.

Tel. 089 341676 info@kiks-muenchen.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑