Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatstheater Braunschweig: "Die Katze auf dem heissen Blechdach" von Tennessee Williams Staatstheater Braunschweig: "Die Katze auf dem heissen Blechdach" von...Staatstheater...

Staatstheater Braunschweig: "Die Katze auf dem heissen Blechdach" von Tennessee Williams

Premiere am 14.04.2012 um 19.30 im Großen Haus. -----

Modernes Königsdrama, Ehekrieg, Familienaufstellung – Tennessee Williams hielt dieses Stück für das beste, das er jemals geschrieben hat. Seit es 1955 am Broadway zur Uraufführung kam, geht eine anhaltende Faszination von ihm aus.

Verstärkt wurde die weltweite Aufnahme durch die Hollywoodverfilmung wenige Jahre später. Allerdings wichen Uraufführung und Film von Williams Originalfassung ab. Der Autor war darüber keineswegs glücklich, im Gegenteil! Das Staatstheater Braunschweig bringt die ursprüngliche Fassung auf die Bühne, die der Handlung ein stärkeres, weit glaubwürdigeres Ende gibt. Im Zentrum des Stückes steht das Ehepaar Brick und Maggie Pollitt. Er ein Millionenerbe und Trinker, sie – die »Katze auf dem heißen Blechdach« – aus kleinen Verhältnissen stammend und um die Zukunft ihrer noch jungen Ehe kämpfend.

 

Inszenierung: Anna Bergmann – Bühne: Florian Etti – Kostüme: Claudia González Espíndola – Sounddesign: Heiko Schnurpel – Musikalische Einstudierung Kinderchor: Tadeusz Nowakowski Dramaturgie: Axel Preuß

 

Mit: Moritz Dürr, Sandra Fehmer, Hanno Koffler, Theresa Langer, Klaus Lembke, Hans-Werner Leupelt, Nientje Schwabe, Raphael Traub

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑