Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatstheater Cottbus: SPREEWÄLDER SAGENNACHT 2007Staatstheater Cottbus: SPREEWÄLDER SAGENNACHT 2007Staatstheater Cottbus:...

Staatstheater Cottbus: SPREEWÄLDER SAGENNACHT 2007

Samstag, 26. Mai 2007 und Pfingstsonntag, 27. Mai 2007, jeweils 19.30 Uhr, Schlossberg am Bismarckturm in Burg (Spreewald)

 

Nach dem Riesenerfolg der 1. Burger Sagennacht wird in diesem Jahr die Saga um den Wendenkönig und sein tapferes Volk fortgesetzt.

Das Programm ist für die ganze Familie bestens geeignet. Regie führt Hauke Tesch, die musikalische Leitung hat Christian Möbius. Bühne und Kostüme entwarf Wolfgang John.

 

Zunächst bringen Akteure und Gruppen aus der Region den Zuschauern Brauchtum und Mythologie der Wenden unterhaltsam nahe. Akrobaten, Tänzer, Reiter und viele andere zeigen in diesem spektakulären Rahmen ihr ganzes Können.

Alles zielt auf den Höhepunkt: Den Kampf zwischen den Wenden und ihrem König, dem Kral, und den christlichen Eroberern, angeführt vom Schwarzen Ritter. In der ersten Folge gelang es mit Hilfe der guten Geister, den endgültigen Triumph des Schwarzen Ritters zu verhindern. Doch können die Wenden einem erneuten Angriff standhalten?

Sicher ist nur eines: Auch in diesem Jahr wird nach Kampfgetümmel und Feuersbrunst ein strahlendes Feuerwerk den Abend krönen. Und ein Feuerwerk zündet man doch nur zu glücklichen Anlässen...

 

Tickets: an beiden Tagen bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Burg (Spreewald), Tel. (035603) 750 160 oder an der Abendkasse

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑