Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatstheater Saarbrücken: "Die Zaubertrommel"Staatstheater Saarbrücken: "Die Zaubertrommel"Staatstheater...

Staatstheater Saarbrücken: "Die Zaubertrommel"

Premiere: Sonntag, 4. November 2007 um 17:00 Uhr

Ein Musikmärchen aus Afrika für alle Trommler ab 6 Jahren

von Johnny Lamprecht

 

In einem afrikanischen Dorf auf der Insel Tamborena sitzen Frauen und Männer der Stämme der Braveros und der Amorusa beisammen und lassen mit Geschichten, Gesang und Trommeln den Tag ausklingen.

 

Der Tanz- und Trommellehrer Bacary berichtet von einem Trommelwettbewerb, bei dem der beste Trommler von ganz Tamborena ermittelt werden soll. Plötzlich springt der böse Zauberer Kalabante in den Kreis und behauptet der beste Trommler zu sein. Aber Bacary fürchtet sich nicht, gegen Kalabante anzutreten. Fast ein wenig hochmütig ist er von seinen Fähigkeiten überzeugt. Da verwandelt der böse Zauberer ihn in eine große, schwarze Schlange. Hilfe verspricht das Orakel der Grünen Höhle. Aber nur die Zaubertrommel und Hilfe von «tausend Händen aus der Ferne», so die Stimme des Orakels, kann die Macht des Zauberers brechen…

 

«Die Zaubertrommel» ist ein faszinierendes Ereignis für 850 Trommler, ohne deren tatkräftige Mithilfe die Geschichte auf der Bühne nicht erzählt werden kann.

 

Es spielen: Katrin Aebischer, Dorothea Lata (Fatou), Melanie von Sass/Saskia Petzold - Florian Kleine (Monito), Florian Steiner (Siabonga), Thomas Soukou, Kai Schwegel, Issaka Zoungrana (Bacary).

 

Regie führt bei der «Zaubertrommel» Bernhard Stengele. Stengele, in Saarbrücken bestens bekannt als Schauspieler (u.a. «Baal», «Macbeth») und Regisseur (u.a. «Warten auf Godot», «Herr Kolpert», «Das Riesending von Pringewitz»), ist seit 2004 Schauspieldirektor des Mainfranken-Theaters in Würzburg.

 

Bühnen- und Kostümbildnerin Birgit Remuss studierte Architektur an der TU Berlin und war Assistentin von Erich Wonder am Berliner Ensemble. Seit 1996 arbeitet sie als freischaffende Bühnenbildnerin am Bremer Theater, am Theater Neumarkt Zürich, am Theater Konstanz und vielen weiteren.

 

Das Theaterpädagogische Zentrum TPZ (Tel. 0681 855401) bietet umfangreiches Begleitmaterial und -veranstaltungen zum diesjährigen Weihnachtsstück an.

 

Termine: 04.11. 05.11. 07.11. 08.11. 09.11. 11.11. 12.11. 13.11. 14.11. 15.11. 15.11. 17.11. 18.11. 23.11. 24.11. 25.11. 26.11. 28.11. 29.11. 29.11. 01.12. 03.12. 03.12. 05.12. 06.12. 09.12. 10.12. 10.12. 11.12. 11.12. 12.12. 13.12. 14.12. 16.12. 16.12. 23.12. 26.12.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑