Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatstheater Wiesbaden: Uraufführung des inklusiven Bürgerprojekts move@2014 - Eine Stadt zeigt, was sie kann.Staatstheater Wiesbaden: Uraufführung des inklusiven Bürgerprojekts move@2014...Staatstheater Wiesbaden:...

Staatstheater Wiesbaden: Uraufführung des inklusiven Bürgerprojekts move@2014 - Eine Stadt zeigt, was sie kann.

Premiere 5. Juli 2014 I 18.00 Uhr I Großes Haus. -----

 

Unter der Schirmherrschaft von Pierre Boulez und der Projektleitung von Priska Janssens haben über 250 Menschen unterschiedlicher Hintergründe und verschiedenen Alters aus Wiesbaden in einem stadtweiten Prozess ein einmaliges Bühnenkunstwerk geschaffen, das nun gemeinsam mit dem Orchester des Staatstheaters Wiesbaden zur Aufführung kommt.

Ein Jahr lang waren alle Beteiligte „Künstler auf Zeit“ und haben unter professioneller Anleitung in unterschiedlichen Gruppen im Bereich Komposition, Tanz und Bühnenbild an diesem Gesamtkunstwerk mitgewirkt.

 

In move@2014 wird Inklusion kreativ gelebt: Schülerinnen und Schüler, Bürger jeden Alters mit und ohne Behinderung erleben die Möglichkeiten der Musik und erarbeiten mit Unterstützung durch Bühnenkünstler des Staatstheaters eigenständige Kunstwerke, die an zwei Abenden vorgestellt werden. Kompositionen aus Kinderhand, frische Choreografien, überraschende Klanginstallationen – Wiesbaden präsentiert, was es zu leisten imstande ist!

 

Nach den begeistert aufgenommenen Aufführungen von move@school 2006 und 2008 sowie der Bürgeroper Gilgamesch 2011 ist nun erneut die Bühne bereit für den Ansturm der entfesselten Kreativität einer ganzen Stadt.

 

Ein Projekt des Staatstheaters Wiesbaden in Kooperation mit EVIM Gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH, EVIM Gemeinnützige Bildung GmbH, IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V. und Vitos Rheingau gemeinnützige GmbH. Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt und das Amt für Soziale Arbeit der Stadt Wiesbaden und der Streckerstiftung Mainz.

 

move@2014

Wiesbaden in Bewegung!

Schirmherr Pierre Boulez

Projektleitung Priska Janssens

Es spielt das Orchester des Hessischen Staatstheaters unter der Leitung von Wolfgang Ott.

 

Komposition, Musik und Tanz von 250 Wiesbadener Bürgern jeden Alters mit Unterstützung von Cornelius Hummel, Ernst August Klötzke, Pavel Mikulastik und Valerie Sauer sowie Musikern des Staatsorchesters.

 

Weiterer Termin: So 6.7. um 18 Uhr im Großen Haus

 

Karten unter: 0611.132 325

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑