Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
STADTTHEATER BREMERHAVEN: "Der Silbersee" - Ein Wintermärchen von Kurt WeillSTADTTHEATER BREMERHAVEN: "Der Silbersee" - Ein Wintermärchen von Kurt WeillSTADTTHEATER...

STADTTHEATER BREMERHAVEN: "Der Silbersee" - Ein Wintermärchen von Kurt Weill

Premiere: 22. Mai 2010, 19.30 Uhr, im Großen Haus

 

Um die Jahreswende 1932/33 schuf Kurt Weill eine sehr spezielle, tagesaktuelle Parabel über bittere Armut und plötzlichen Reichtum, um die Unsicherheit menschlicher Verhältnisse.

Auch über die wachsenden Freundschaft zwischen dem Ladendieb Severin und dem Polizisten Olim, der ihn zunächst anschießt, dann aber pflegt, mit einem offenen Ende, das zumindest ein klein wenig Hoffnung lässt, auch wenn es alles andere als ein Happy End ist: Völlig ver-armt, beschließen Olim und Severin, im Silbersee den Freitod zu suchen. Doch dieser ist – im Sommer! – zugefroren. Sie gehen auf das Eis und verschwinden in der Ferne, begleitet von unsichtbaren Chorstimmen: „Wer weiter muss, den trägt der Silbersee.“

Die komplexe, farbenreiche Musik für ein Ensemble aus Sängern und Schauspielern nimmt moderne Tanzrhythmen und Jazzidiome auf und ist geprägt von Weills charakteristischem, aus der „Dreigroschenoper“ bekannten, Songstil.

 

„Der Silbersee“, die dritte Zusammenarbeit von Kurt Weill mit dem expressionistischen Dramatiker Georg Kaiser, wurde 1933, zwei Wochen vor Weills Emigration in die USA, gleichzeitig an den Theatern von Leipzig, Erfurt und Magdeburg uraufgeführt und dann als „Entartete Kunst“ verfemt.

Der Untertitel „Ein Wintermärchen“ ist eine sarkastische Anspielung auf Heinrich Heine („Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.“).

 

Musikalische Leitung: Richard Fletcher, Inszenierung: Sarah Kohrs, Ausstattung: Marcel Zaba, Choreographische Mitarbeit: José Martinez Grau, Choreinstudierung: Ilia Bilenko;

 

Ensemble: Heike Eulitz (Krankenschwester), Agnes Fabian-Steitz (Verkäuferin), Nelly Pal-mer (Fennimore), Ann Juliette Schindewolf (Frau von Luber), Anna Schoeck (Verkäuferin); Ralph Ertel (Severin), Manolito Mario Franz (Lotterieagent/Baron Laur), Daniel Kim (Bur-sche), Kay Krause (Arzt), Slavin Peev (Bursche), Felipe Peiró (Bursche), Wolfgang Scheiner (Olim), Sebastian Songin (Diener), Robert Tóth (Bursche); Statisterie, Chor, Städtisches Or-chester Bremerhaven

 

Die weiteren Vorstellungen: 30. Mai, 3., 11. 16. Juni 2010, jeweils 19.30 Uhr.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑