Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Standing ovations für die Wiener Staatsoper in ShanghaiStanding ovations für die Wiener Staatsoper in ShanghaiStanding ovations für...

Standing ovations für die Wiener Staatsoper in Shanghai

Jubel gab zum Auftakt des Gastspiels der Wiener Staatsoper in Asien am 17. September 2007 bei der konzertanten Vorstellung von LE NOZZE DI FIGARO in Shanghai.

Musikdirektor Seiji Ozawa dirigierte das Wiener Staatsopernorchester in der restlos ausverkauften Oriental Concert Hall.

1953 Gäste waren anwesend – darunter Shanghais Bürgermeister Han Zheng. Es sangen Cellia Costea die Gräfin Almaviva, Peter Weber den Grafen Almaviva, Ildikó Raimondi die Susanna, Luca Pisaroni den Figaro und Michaela

Selinger den Cherubino sowie der Wiener Staatsopernchor.

 

Die Wiener Staatsoper gastierte im Rahmen dieses Asien-Gastspiels zum

ersten Mal in Shanghai. China bereiste die Wiener Staatsoper erstmals

1997 mit drei Vorstellungen von LE NOZZE DI FIGARO in Peking.

 

Weitere Vorstellungen des Asien-Gastspiels: Seoul (19. und 20.

September), Taipei (22. und 23. September), Kaohsiung (24. September)

und Singapur (26. September).

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 4 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑