Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stephen Flaherty: "Lucky Stiff - Tot, aber glücklich" - Theater in der Josefstadt WienStephen Flaherty: "Lucky Stiff - Tot, aber glücklich" - Theater in der...Stephen Flaherty: "Lucky...

Stephen Flaherty: "Lucky Stiff - Tot, aber glücklich" - Theater in der Josefstadt Wien

Premiere Do, 25. Oktober 2012, 20.00 Uhr, Kammerspiele. -----

Der Tod kann einem das Leben ganz schön vermiesen – nicht nur der eigene, sondern vor allem auch das Ableben anderer. Vor allem, wenn man dann noch eine Erbschaft antreten muss, die es in sich hat…

Nicht anders geht es HarryWhitherspoon, einem englischen Schuhverkäufer. Sein Onkel stirbt und

hinterlässt ein großes Vermögen. Bevor Harry allerdings das Erbe antreten darf,muss er eine kleine Reise machen.

 

Eine überdrehte Musical-Farce des amerikanischen Musical-Teams Stephen Flaherty und Lynn Ahrens.

Von beiden kennt man die Broadway-Erfolge “Once on This Island”, “Seussical” und “Ragtime”. Im November 2012 wird das Musical “Rocky”, basierend auf dem gleichnamigen Boxerfilm mit Sylvester

Stallone, in Hamburg uraufgeführt werden.

 

Buch und Gesangstexte von Lynn Ahrens, nach dem Roman »The ManWho Broke The Bank At Monte Carlo«, von Michael Butterwort, ,Musik von Stephen Flaherty,

Deutsch vonWolfgang Adenberg (Gesangstexte) und Holger Hauer (Dialoge)

 

Regie Werner Sobotka

Choreografie Ramesh Nair

Bühnenbild Sam Madwar

Kostüme Elisabeth Gressel

Musikalische Leitung Christian Frank (Klavier)

und Herbert Berger (Saxophon, Klarinette, Querflöte),

Andy Mayerl (Kontrabass), Klaus Pérez-Salado (Schlagzeug)

 

Harry Witherspoon Peter Lesiak

Annabel Glick Lisa Habermann

Rita La Porta Ann Mandrella

Vincent Di Ruzzio Boris Pfeifer

Luigi Gaudi Roman Frankl

 

Damenensemble Katharina Dorian, Steffi Paschke

Herrenensemble Christian Petru, Guiseppe Rizzo

Leiche Georg Blume

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑