Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Sturzflug - Lachforschung mit Texten von Karl Valentin im Theater Thikwa BerlinSturzflug - Lachforschung mit Texten von Karl Valentin im Theater Thikwa...Sturzflug -...

Sturzflug - Lachforschung mit Texten von Karl Valentin im Theater Thikwa Berlin

25. (Premiere) - So 28. November um 20 Uhr

 

Dass Karl Valentin (1882-1948) ein harmlos-skurriler bayrischer Komiker war, ist ein Gerücht. Er zerklaubt die Wörter und treibt die Logik in eine solchene Spirale, dass der existentielle Aberwitz nur so rausschießt.

Texte dieses genialen Querdenkers und seiner mindestens ebenso kreativen Partnerin Liesl Karlstadt (1892-1960) dienen als Forschungswerkzeug für eine Untersuchung über das Wesen der Komik. Slapstick, Clownerie und Tanz mischen sich zu einem ebenso wüsten wie poetischen Panoptikum. Lachen bis die Welt zerplatzt - wie ein alter Leberkäs.

 

Mit Nico Altmann, Sabrina Braemer, Jonny Chambilla, Karol Golebiowski, Torsten Holzapfel, Deniz Kurtulan, Hans Morgeneyer, Makiko Tominaga, Patricia Schulz.

 

Konzept und Regie: Gerd Hartmann. Live-Musik: Manfred Effinger

 

Weitere Vorstellungen

Do 20. - So 23. Januar um 20 Uhr

Mi 26. - So 30. Januar um 20 Uhr

 

TICKETS: 16 / 10 erm. / 3-Euro-Kulturticket

mehr lesen www.kulturkurier.de/veranstaltung_228329.html

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑