Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
TAG-Theater an der Gumpendorfer Strasse und Theater Drachengasse Wiken präsentieren:moment! 4. Internationales Improvisationstheater-FestivalTAG-Theater an der Gumpendorfer Strasse und Theater Drachengasse Wiken...TAG-Theater an der...

TAG-Theater an der Gumpendorfer Strasse und Theater Drachengasse Wiken präsentieren:moment! 4. Internationales Improvisationstheater-Festival

Festival: Mi 15. bis So 19. Juni 2011, Beginn jeweils 19 und 21 Uhr.

Fr 17. Juni zusätzlich Late Night, Beginn der Vorstellungen 22.30 Uhr. -----

 

Sechs quälende Jahre ohne internationales Improvisationstheaterfestival in Wien sind vorbei!

 

 

 

Das TAG greift gemeinsam mit dem Theater Drachengasse und dem Verein IKU die Idee des moment! Festivals wieder auf. Fünf Tage in Folge werden KünstlerInnen aus den USA, Slowenien, Deutschland, Südtirol und Österreich in abwechselnden Ensemble-Formationen für Sie auf höchstem Niveau spontan spielen, scheitern und siegen. Alles im und für den Moment improvisiert – zu unterschiedlichsten Vorgaben aus dem Publikum und auf sehr verschiedene Weise. Die Spielmächtigen sind zurück – gönnen Sie sich diesen „moment!“

 

Programm

 

Mittwoch, 15. Juni, TAG und Theater Drachengasse

 

moment! Eröffnungsshow

Mi 15. Juni, Theater Drachengasse (19 Uhr) / Öffentlicher Raum (20 Uhr) / TAG (21 Uhr)

Freier Eintritt!

Die große Eröffnungs-Show: Erster Akt um 19 Uhr im Theater Drachengasse. Zweiter Akt: Shows im Öffentlichen Raum auf dem Weg zum großen dritten Akt um 21 Uhr im TAG. Eine anschließende Party im TAG folgt als Zugabe. Ein Episodendrama der einmaligen Art, für Sie improvisiert von den KünstlerInnen des Festivals.

 

Mit: Brad Fortier, Theater im Bahnhof (TiB), Die Gorillas, English Lovers, Improtheater Carambolage, Narobov, Improtheater Bremen, Zieher & Leeb, Peekaboo u.v.a.m.

 

Donnerstag, 16. Juni, TAG

 

„Die Gorillas“

Überraschungs-Show mit Gästen

Do 16. Juni, Beginn 19 Uhr, TAG

SpielerInnen der berühmten Improtheatergruppe „Die Gorillas“ (Barbara Klehr, Leon Düval und Michael Wolf) aus Berlin zeigen eine Überraschungs-Show mit Gästen.

Mit: Die Gorillas und Gäste

Vorgruppe: Peekaboo

 

„Teatro Narobov“

 

FM, die Radioshow

Do 16. Juni, Beginn 21 Uhr, TAG

Nicht nur ein kleines Transistorradio gibt an diesem Abend den Ton an, sondern auch Maja Dekleva und Gregor Moder vom international erfolgreichen Impro-Kollektiv Narobov aus Slowenien.

Mit: Teatro Narobov

 

Donnerstag, 16. Juni, Theater Drachengasse

 

„Heißer TiB“

Improkrimi

Do 16. Juni, Beginn 19 Uhr, Theater Drachengasse

Mordwaffe, Opfer und Fundort der Leiche werden vom Publikum vorgegeben. Auf alle Fälle: Das Theater im Bahnhof (TiB) und das urtheater lösen mit improvisierter Raffinesse auch diesen Fall.

Mit: Theater im Bahnhof (TiB)

 

„Fini & Joe”

Festival-Sitcom, Folge 1

Do 16. Juni, Beginn 21 Uhr, Theater Drachengasse

In der legendären Impro-Sitcom von Jim Libby prallen die Kulturen aufeinander! Dazu gibt es Live-Gäste, die erst das Publikum fragen müssen, in welcher Beziehung sie zu den Protagonisten stehen.

Mit: Jim Libby und Gäste

 

Freitag, 17. Juni, TAG

 

„Neuerscheinung“

TiB und Carambolage präsentieren einen Bestseller

Fr 17. Juni, Beginn 19 Uhr, TAG

Aus einer beliebigen Buch-Neuerscheinung vom Tag der Show wird wahllos zitiert. Diese Zitate dienen dem Theater Carambolage aus Südtirol und dem Grazer Theater im Bahnhof als Inspirationsquelle.

Mit: Theater Carambolage und Theater im Bahnhof (TiB)

 

„Die Schnellmalerin“

Improtheater Bremen und TAG werden interdisziplinär

Fr 17. Juni, Beginn 21 Uhr, TAG

Nach Vorgabe des Publikums werden Szenen improvisiert. Die SpielerInnen rund um den Bremer Gunther Lösel werden dabei nicht nur von einem Musiker begleitet, sondern auch von der Malerin Steffi Jörgler, die am „TAGtool“ via Beamer live mit improvisiert.

Mit: Improtheater Bremen und Steffi Jörgler

 

„Café Odyssee“

Unbegrenztes Musiktheater

Fr 17. Juni, Beginn 22:30 Uhr, TAG

Harald Huber, Impro-Musiker und Universitätsprofessor für Popularmusik, hat eine Show entwickelt, in der ImprospielerInnen zusammen mit der Percussionistin Ingrid Oberkanins zwischen allen Musiktheaterstilen der Menschheitsgeschichte spielend wechseln.

Mit: Harald Huber, Ingrid Oberkanins und Gäste

 

Freitag, 17. Juni, Theater Drachengasse

 

„HISTORYonics“

English Lovers + Gorillas springen durchs Zeitfenster

Fr 17. Juni, Beginn 19 Uhr, Theater Drachengasse

Was kommt raus, wenn man ein zufällig gewähltes Genre mit einer zufällig gewählten Epoche in der Geschichte kombiniert? Renaissance-Science-Fiction, Steinzeit-Romanze oder Mittelalter-Western.

Mit: English Lovers und Die Gorillas

 

„Fini & Joe“

Festival-Sitcom, Folge 2

Fr 17. Juni, Beginn 21 Uhr, Theater Drachengasse

Der zweite Teil der Live-Comedy ohne Skript, Konservenlacher und doppeltem Boden, dafür mit einem neuen Gast und alten Bekannten auf der Couch.

Mit: Jim Libby und Gäste

Vorgruppe: Peekaboo

 

„The Late Night Theater Jam”

The English Lovers und Gäste

Fr 17. Juni, Beginn 22:30 Uhr, Theater Drachengasse

Mit Improtheater die Bude rocken? Doch, das geht. The Late Night Theater Jam ist Improtheater im klassischen Stil. Ein Varieté voll mit unglaublichen Geschichten, verrückten Experimenten, musikalischen Einlagen und mehr.

Mit: English Lovers und Gäste

 

Samstag, 18. Juni, TAG

 

„Die geschmackvolle Show“

Zieher, Leeb und Steger kochen uns ein

Sa 18. Juni, Beginn 19 Uhr, TAG

Das erfolgreiche Duo „Zieher & Leeb“ improvisiert in dieser Show zu dem, was Roman Steger und seine "Genussschule" live kochen. Genießen Sie wunderbare Kostproben für alle Sinne.

Mit: Zieher & Leeb sowie Roman Steger

 

„Fight Night“

Die Open-Stage für alle

Sa 18. Juni, Beginn 21 Uhr, TAG

Aus allen Windrichtungen kommen sie zusammen, kennen keine Furcht (und keine Scham) und sind bereit zu kämpfen! Höchste Konzentration, Flexibilität und Spaß werden vorausgesetzt um am Ende als umjubelte/r SiegerIn hervorzugehen – es kann und wird nur eine/n geben.

Anmeldung und Ablauf:

Jeder mit mindestens ein bisschen Impro-Erfahrung kann mitmachen. Anmeldung bis spätestens 17. Juni 2011, 18 Uhr unter mail@dasTAG.at oder 01/586 52 22. Es werden in verschiedenen Spielen Einzelwettkämpfe ausgetragen. Für jede Szene werden Spieler und Spiel ausgelost. Per Applaus-o-meter wird der Festival-Champion ermittelt. Magda Leeb führt durch den Abend.

Mit: Magda Leeb, Sarin Paya und Gäste

 

Samstag, 18. Juni, Theater Drachengasse

 

„Fini & Joe“

Festival-Sitcom, Folge 3

Sa 18. Juni, Beginn 19 Uhr, Theater Drachengasse

Die dritte und letzte Folge der Kult-Impro-Show von und mit Jim Libby und Freunden. Doch bevor diese das Set betreten, gibt es einiges zu klären...

Mit: Jim Libby und Gäste

 

„The Great Race Pursuit Chase”

Das Improtheater-Brettspiel

Sa 18. Juni, Beginn 21 Uhr, Theater Drachengasse

Die Spielregeln: Würfeln, Figuren sammeln, Herausforderungskarten annehmen, willkürliche Strafen und Preise akzeptieren, sich an die Zeitforderungen halten und noch dazu eine unterhaltsame Geschichte präsentieren!

Mit: Rocket Sugar Factory

 

Sonntag, 19. Juni, TAG

„Sport vor Ort“

Theatersport-Match Wien vs. Berlin

So 19. Juni, Beginn 19 Uhr, TAG

 

Das erfolgreichste aller Impro-Formate: der Theatersport. Seit Jahren im TAG in Wien und bei den Gorillas in Berlin laufend ausverkauft, gibt es zum Festival-Abschluss das unausweichliche Match Wien gegen Berlin!

Mit: Die Gorillas vs. die TAG-Impro-Allstars

 

Sonntag, 19. Juni, Theater Drachengasse

 

„Brad Fortier“

Überraschungs-Show mit Gästen

So 19. Juni, Beginn 19 Uhr, Theater Drachengasse

Brad Fortier (Portland, USA) hat rund 1.500 Improshows auf dem Buckel und unzählige Impro-Formate mitentwickelt. Bei einigen Shows des Festivals als Gast mit dabei, steht er diesmal mit einem Lieblingsformat im Mittelpunkt.

Mit: Brad Fortier und Gäste

 

*****

 

Workshops

 

Im Rahmen des Festivals gibt es außerdem die Möglichkeit, tolle Workshops zu besuchen. Information und Anmeldung: Wiebke Müller-Wienbergen wmw@dasTAG.at oder 01-586 52 22

 

Samstag, 18. Juni, TAG

Workshop: Brad Fortier

Szenenarbeit

Sa 18. Juni, von 11 – 15 Uhr, TAG

Wie machst Du Dein Spiel effektiver, Deine MitspielerInnen zufriedener, hast selber viel Spaß auf der Bühne und ein glückliches Publikum? Dieser back-to-basic-Workshop mit Impro-Größe Brad Fortier (USA) zeigt es Dir.

 

Samstag, 18. Juni, Theater Drachengasse

Workshop: Gunter Lösel

Das Archetypen-Spiel

Sa 18. Juni, von 10 – 16 Uhr, Theater Drachengasse

Freunde, Feinde, LiebhaberInnen, Mütter, Mentoren und Nervensägen. Das Archetypen-Spiel wurde entwickelt, um – basierend auf der Psychologie von C.G. Jung – schnell, spielerisch und einfach intensive Beziehungen auf der Bühne zu klären.

 

Sonntag, 19. Juni, TAG

 

Workshop: Brad Fortier

Impro-Langformen

So 19. Juni, 11 – 15 Uhr, TAG

Herausforderung Langform. In diesem Workshop mit Brad Fortier, Impro-Urgestein aus den USA, werden rituelle Techniken und Zugänge für Langformen trainiert, die der Impro bei allem Spaß auch Tiefe und Bedeutung geben.

 

Sonntag 19. Juni, Theater Drachengasse

Workshop: Gunter Lösel

Das Archetypen-Spiel

So 19. Juni, 10 – 16 Uhr, Theater Drachengasse

Wiederholung des Workshops von Gunther Lösel (Bremen) vom Vortag. Am Ende sollten die TeilnehmerInnen in der Lage sein, die wichtigsten dramaturgischen Beziehungskonstellationen auf der Bühne spielerisch umzusetzen.

 

Ensembles & AkteurInnen

 

Theater im Bahnhof (TiB)

Das Theater im Bahnhof/Graz ist das größte professionelle freie Theaterensemble Österreichs.

 

Das TiB/Graz versteht sich als zeitgenössisches Volkstheater, und setzt sich seit seinen Anfängen mit österreichischer Identität zwischen Tradition und Pop auseinander. Selbstentwickelte Stücke stehen im Vordergrund. Das Theater verändert dabei auch immer wieder seine Arbeitsweisen, um weiterhin lebendiges und abwechslungsreiches Theater zu machen.

Mit: Ensemble TiB

 

Die Gorillas

 

Das Berliner Ensemble spielt seit 14 Jahren in unveränderter Formation zusammen. Zehn SchauspielerInnen und 2 Musiker improvisieren spontan und nach den Vorschlägen der Zuschauer Geschichten und Charaktere. Dabei holen sie das ganze Leben auf die Bühne und inszenieren es jeden Abend neu.

Mit: Barbara Klehr, Leon Düval und Michael Wolf

 

Narobov

 

Das Kollektiv Narobov ist ein zeitgenössisches Theaterensemble, das 2004 von sechs slowenischen SchauspielerInnen mit umfassender Theater- und Improvisationserfahrung gegründet wurde. Die Narobovs haben sich der Erforschung von Lebenskunst und lebendiger Kunst verschrieben – seien es Straßen-Interventionen, Theaterstücke, Radio-Interventionen oder interaktive Performances. Ihre Methoden und Konzepte basieren auf Improvisation und kollektiver Arbeit.

Mit: Maja Dekleva und Gregor Moder

 

English Lovers

 

Gegründet 1997 erhielten die English Lovers bereits sehr früh eine regelmäßige Show im Theater Drachengasse. Von 1998 bis 2002 lasen sie einmal im Monat auch im ORF Radiocafé Stücke, Short Stories und Sonette. Die Zahl der Gruppenmitglieder schwankt von fünf bis zehn. Die Spieler – mit unterschiedlichsten theatralen Wurzeln – kommen aus England, Irland, Australien, Süd Afrika, Kanada, Österreich und den USA.

Mit: Anna Weiner, Bronwynn Mertz-Penzinger, Dennis Kozeluh, Jacob Banigan, Jim Libby, Kathy Tanner, Klaus Erharter und Michael Smulik

 

Improtheater Carambolage

 

Improtheater Carambolage wurde 2004 unter der künstlerischen Leitung von Georg Clementi gegründet. 11 freie SchauspielerInnen und ein Musiker springen seitdem regelmäßig auf die Bühne des Theaters Carambolage, entern fremde Bühnenbilder verschiedener Südtiroler Theater und gastieren auf Gastbühnen zwischen Innsbruck und Berlin. In den ersten beiden Jahren betätigte sich das Improtheater Carambolage vor allem theatersportlich, die Herzensheimat der Gruppe ist jedoch die Langform in allen Facetten des Geschichtenerzählens.

Mit: Ursula Elzenbaumer, Matteo Facchin, Stefan Ghedina, Hannes Holzer, Brigitte Knapp, Eva Kuen, Susan La Dez, Erich Meraner, Kiki Rochelt, Peter Schorn, Antonia Tinkhauser, Gerd Weigel

 

Improtheater Bremen

 

Das Improtheater Bremen ist ein gutaussehendes Ensemble, das daran glaubt, dass diese Theaterform ihre beste Zeit noch vor sich hat und daher nicht bei den bereits entwickelten Formen stehen bleiben darf. Getreu dem Motto von Dada geht es darum, Kunst zu zerstören und durch NICHTS zu ersetzen. Gar nicht so einfach, aber es geht voran!

Mit: Nicole Erichsen und Gunter Lösel

 

Zieher & Leeb

 

Zieher & Leeb improvisieren seit 2004 gemeinsam das Leben, den Alltag und andere Absurditäten auf der Bühne. Daraus entwickelten sie eigene Programme, mit denen sie auf Festivals spielten und Wettbewerbspreise gewannen. 2007 starteten sie mit ihrem preisgekrönten Kabarett-Improvisations-Programm "Immer anders". Das zweite Programm "Wer weiß was?“ hatte im Herbst 2010 Premiere.

Mit: Magda Leeb und Anita Zieher

 

Peekaboo

 

Die ausgelassene Junggruppe spielt zweimal monatlich im kuscheligen Schuberttheater und haben sich dort schon eine kleine Fangemeinde erobert.

Mit: Alexander Fennon, Gerfried Wiener und Rainer Zoglauer

 

Brad Fortier

 

Brad Fortier ist Lehrer am Brody Theatre in Portland, Oregon in den USA. Er performte und lehrte in den USA, Kanda und Europa. Er hat einen Master in Antropologie und Improvisationstheater und publizierte ein Buch, dessen Fokus auf der sozialwissenschaftlichen Perspektive der Improvisation liegt.

 

Jim Libby

 

Jim Libby wurde in Maine, USA geboren und arbeitete an der Ostküste als Schauspieler, Regisseur und Lehrer bevor er nach Österreich kam. Seit er in Wien wohnt, spielte er u. a. am Volkstheater, im Theater der Jugend, dem TAG und dem Theater Drachengasse. Er ist Mitbegründer des urtheaters und der English Lovers und war bei der Theatersport-Weltmeisterschaft 2006 Kapitän des österreichischen Nationalteams. Er ist zudem Lehrer, Trainer und künstlerischer Berater für viele Improgruppen und -spielerInnen.

 

Steffi Jörgler

 

arbeitet als Grafikerin und Illustratorin, ist Künstlerin, Performerin und Musikerin. Sie liebt das Fragment und die Symbiose zwischen Musik, Bewegung und Zeichnung. Sie absolvierte viele Auftritte mit dem Tagtool u.a. beim QUER Symposium für Interkreativität und als VJane in Zusammenarbeit mit strukt (beide: Wien). Durch Tagtool-Projekte arbeitete sie mit Kindern- und Jugendlichen u.a. im JUVIVO in Wien und verbindet künstlerische mit sozialen Projekten.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 59 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑