Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
TAK Theater Liechtenstein und Theater Konstanz kooperierenTAK Theater Liechtenstein und Theater Konstanz kooperierenTAK Theater...

TAK Theater Liechtenstein und Theater Konstanz kooperieren

Ab sofort starten das Theater Konstanz und das TAK Theater Liechtenstein eine Kooperation, die einerseits zum Ziel hat, sich gegenseitig zu unterstützen und auszutauschen und die andererseits die jeweiligen Abonnements aufwertet.

Abonnenten der beiden Theater erhalten im Vorverkauf und an der Abendkasse jeweils 20% Ermäßigung auf die Tickets des anderen Theaters. Bei Abholung der Karten ist der Abo-Ausweis vorzuweisen. Diese Vereinbarung gilt am Theater Konstanz auch für Premieren, Silvester, Open-Air-Veranstaltungen und Gastspiele. Im TAK gilt die Vereinbarung in den Sparten Schauspiel, TAK Vaduzer Weltklassik Konzerte und TAK_music (Jazz, Weltmusik).

 

Auszüge aus dem Programm des Theaters Konstanz

Wer einen Ausflug nach Konstanz plant, kommt zu Silvester um 18 Uhr in der Spiegelhalle des Theaters Konstanz in den Genuss „Dracula“, inszeniert von Michaela Dicu. Im Januar und Februar locken gleich zwei Produktionen österreichischer Autoren: „Die Präsidentinnen“ von Werner Schwab und „Ritter, Dene Voss“ von Thomas Bernhard. Außerdem präsentiert das Theater Konstanz einen wahren Klassikerreigen: u.a. „Faust I“ und „Faust II“ in der Regie der Oberspielleiterin Johanna Wehner, „Der zerbrochne Krug“, „Der Diener zweier Herren“ oder „Ein Volksfeind“ im Rahmen des Internationalen Bodenseefestivals 2016.

 

Auszüge aus dem TAK Programm

Im Dezember bieten sich gleich zwei herausragende Abende für diese neue Kooperation an. Im Schauspiel zeigt das TAK „Antonius und Cleopatra“ des Staatstheaters Mainz. In der Reihe TAK Vaduzer Weltklassik Konzerte spielen am 10. Dezember die Dresdner Kapellsolisten mit der jungen norwegischen Trompeterin Tine Thing Helseth.

Im Neuen Jahr folgen Programmhighlights wie „Schwestern“ mit der großen Schauspielerin Angela Winkler, „Das Fest“ des Schauspielhauses Dortmund, sowie ein Konzert mit dem bekannten deutschen Jazz-Trompeter Till Brönner am 9. März.

 

www.theaterkonstanz.de, www.tak.li

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑