Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
TAK Theater Liechtenstein und Theater Konstanz kooperierenTAK Theater Liechtenstein und Theater Konstanz kooperierenTAK Theater...

TAK Theater Liechtenstein und Theater Konstanz kooperieren

Ab sofort starten das Theater Konstanz und das TAK Theater Liechtenstein eine Kooperation, die einerseits zum Ziel hat, sich gegenseitig zu unterstützen und auszutauschen und die andererseits die jeweiligen Abonnements aufwertet.

Abonnenten der beiden Theater erhalten im Vorverkauf und an der Abendkasse jeweils 20% Ermäßigung auf die Tickets des anderen Theaters. Bei Abholung der Karten ist der Abo-Ausweis vorzuweisen. Diese Vereinbarung gilt am Theater Konstanz auch für Premieren, Silvester, Open-Air-Veranstaltungen und Gastspiele. Im TAK gilt die Vereinbarung in den Sparten Schauspiel, TAK Vaduzer Weltklassik Konzerte und TAK_music (Jazz, Weltmusik).

 

Auszüge aus dem Programm des Theaters Konstanz

Wer einen Ausflug nach Konstanz plant, kommt zu Silvester um 18 Uhr in der Spiegelhalle des Theaters Konstanz in den Genuss „Dracula“, inszeniert von Michaela Dicu. Im Januar und Februar locken gleich zwei Produktionen österreichischer Autoren: „Die Präsidentinnen“ von Werner Schwab und „Ritter, Dene Voss“ von Thomas Bernhard. Außerdem präsentiert das Theater Konstanz einen wahren Klassikerreigen: u.a. „Faust I“ und „Faust II“ in der Regie der Oberspielleiterin Johanna Wehner, „Der zerbrochne Krug“, „Der Diener zweier Herren“ oder „Ein Volksfeind“ im Rahmen des Internationalen Bodenseefestivals 2016.

 

Auszüge aus dem TAK Programm

Im Dezember bieten sich gleich zwei herausragende Abende für diese neue Kooperation an. Im Schauspiel zeigt das TAK „Antonius und Cleopatra“ des Staatstheaters Mainz. In der Reihe TAK Vaduzer Weltklassik Konzerte spielen am 10. Dezember die Dresdner Kapellsolisten mit der jungen norwegischen Trompeterin Tine Thing Helseth.

Im Neuen Jahr folgen Programmhighlights wie „Schwestern“ mit der großen Schauspielerin Angela Winkler, „Das Fest“ des Schauspielhauses Dortmund, sowie ein Konzert mit dem bekannten deutschen Jazz-Trompeter Till Brönner am 9. März.

 

www.theaterkonstanz.de, www.tak.li

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑