Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Tanzabend SACRE im THEATER BIELEFELDTanzabend SACRE im THEATER BIELEFELDTanzabend SACRE im...

Tanzabend SACRE im THEATER BIELEFELD

PREMIERE 17.11., 19:30 Uhr, Stadttheater. -----

FIAT LUX (UA) Mauro de Candia

RAUSCHEN (UA) Gregor Zöllig

LE SACRE DU PRINTEMPS Mary Wigman

Dieser dreiteilige Tanzabend vereint choreographische Uraufführungen von Gregor Zöllig und Mauro de Candia sowie die Rekonstruktion von Mary Wigmans Version des Ballett-Klassikers Le Sacre du Printemps. Die Tanzensembles der Theater in Bielefeld und Osnabrück (insgesamt 25 Tänzer) kommen hierfür in einem groß angelegten Kooperationsprojekt zusammen. Der Abend ist sowohl in Bielefeld als auch in Osnabrück zu sehen.

 

100 Jahre nach der skandalträchtigen Uraufführung von Le Sacre du Printemps in Paris wird die

choreographische Fassung von Mary Wigman, eine der wegweisenden deutschen Tanzschöpferinnen der Moderne, rekonstruiert. Im Jahr 1957 an der Städtischen Oper Berlin entstanden, gehört Wigmans Version des Balletts von Igor Strawinsky zu den bis heute bedeutendsten szenisch-choreographischen Umsetzungen.

 

Gregor Zöllig und seine Tänzer beschäftigen sich zur Komposition Eight Lines von Steve Reich mit dem Phänomen des Rauschens. Und der Osnabrücker Chefchoreograph Mauro de Candia wird gemeinsam mit seinem Ensemble zu diesem Tanzabend die Uraufführung Fiat Lux zu Musik von Arvo Pärt beitragen.

 

Choreographie Mauro de Candia // Gregor Zöllig // Mary Wigman

Rekonstruktion Le Sacre du Printemps Henrietta Horn // Susan Barnett // Katharine Sehnert Musikalische LeitungAlexander Kalajdzic

Bühne und Kostüme Alfred Peter

Dramaturgie Diether Schlicker // Patricia Stöckemann

 

Mit Vasna Felicia Aguilar // Saori Ando // Etienne Aweh // Chris Bauer // Claudia Braubach // Hsuan Cheng // Keith Chin // Da Soul Chung // Gianni Cuccaro // Anna Eriksson // Tim Gerhards // Gustavo Gomes // Christopher Havner // Ursina Hemmi // Dirk Kazmierczak // Anne-Hélène Kotoujansky // Hsiao-TingLiao // Tiago Manquinho // Noemi Emanuela Martone // Wilson Mosquera Suarez // Amadeus Marek Pawlica // Léa Thomen // Brigitte Uray // Simon Wiersma // Kathrina Wilke //

 

Bielefelder Philharmoniker

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑