Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Tanzproduktion „Through Pina’s Eyes“/ „Love me if you can!“ im THEATER AN DER ROTT EggenfeldenTanzproduktion „Through Pina’s Eyes“/ „Love me if you can!“ im THEATER AN DER...Tanzproduktion „Through...

Tanzproduktion „Through Pina’s Eyes“/ „Love me if you can!“ im THEATER AN DER ROTT Eggenfelden

Premiere: Fr, 23.2.2018 19.30 Uhr , Großes Haus

Das THEATER AN DER ROTT präsentiert in einer Kooperation mit der Posterino Dance Company ein Tanzstück in zwei Teilen. Der erste Teil des Abends „Through Pina’s Eyes“ ist als Hommage an die große Tanzschaffende Pina Bausch gedacht. Pina Bausch hat an den Bewegungen und Gesten das Eigene, das Verräterische, das Spielerische, das Unbewusste interessiert, das in jedem Menschen schlummert. In dem Stück werden die Tänzer diese Aspekte, interpretiert durch die Augen des Choreografen, reflektieren. Das Stück ist als zeitgenössisches Tanztheater konzipiert.

 

Copyright: © Posterino Dance Company

Der zweite Teil des Abends „Love me if you can!“ dreht sich im Grunde um das ewig währende Thema Einsamkeit, Sehnsucht und Suche nach Liebe. Eine Frau durchlebt im Handlungsstrang Liebe, Ablehnung und Leidenschaft. In einem
dynamischen Tanzreigen zu Soul-Musik aus den Sixties sind die Tänzer hautnah und individuell zu erleben.

Choreografie, Dramaturgie, Ausstattung: Gaetano Posterino
Mit der Posterino Dance Company

Tänzer: Corinne Cilia, Alice Mucci, Charles Riddiford, Aya Sone, Fabio Sonzogni, Gabriel Wanka

Weitere Termine:
Sa, 24.2.2018, 19.30 Uhr
So, 25.2.2018,18.30 Uhr
Fr, 2.3.2018, 19.30 Uhr
Sa, 3.3.2018, 19.30 Uhr
So, 4.3.2018, 17 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SCHATTEN EINES DORFES - Deutsche Erstaufführung "Die Bagage" von Monika Helfer im Studiotheater Stuttgart

Die Inszenierung von Lisa Wildmann nach dem Roman "Die Bagage" der 1947 in Au/Bregenzerwald geborenen Autorin Monika Helfer lebt von suggestiven psychologischen Beobachtungen und starken…

Von: ALEXANDER WALTHER

EFFEKTVOLLE WENDUNGEN - "Der letzte Vorhang" von Maria Goos im Theater Atelier/STUTTGART

Dieses Stück von Maria Goos (die in den Niederlanden als Multitalent viele Fernsehpreise gewann) verpackt eine komplizierte Dreiecksbeziehung geschickt zu einem durchaus spannenden Stück mit…

Von: ALEXANDER WALTHER

Traum oder Wirklichkeit? "Die Tote Stadt" von Erich Wolfgang Korngold in der Deutschen Oper am Rhein

Nach dem Tod seiner über alles geliebten Frau Marie hat sich Paul nach Brügge zurückgezogen, einer Stadt, die für ihn mit ihren alten kleinen Häusern, kleinen Gassen und zahlreichen Kanälen einen…

Von: Dagmar Kurtz

VERWIRRSPIEL IM HOTEL - Mozarts "Don Giovanni" in der Staatsoper Stuttgart

Andrea Moses inszeniert Mozarts Meisterwerk in einem Hotel als Labyrinth gegenseitiger Täuschungen und Enttäuschungen. Auch hier eilt Don Giovanni als unwiderstehlicher Verführer von einer Eroberung…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE RHYTHMEN - Tanzabend mit Israel Galvan bei den Schlossfestspieleni n der Karlskaserne/LUDWIGSBURG

Der Spanier Israel Galvan gilt als "Nijinsky des Flamencos" und fühlt sich vom traditionellen Flamenco erstickt. Jetzt hat er sich Igor Strawinskys "Le Sacre du printemps" vorgenommen, jenes Ballett,…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑