Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Tanzproduktion „Through Pina’s Eyes“/ „Love me if you can!“ im THEATER AN DER ROTT EggenfeldenTanzproduktion „Through Pina’s Eyes“/ „Love me if you can!“ im THEATER AN DER...Tanzproduktion „Through...

Tanzproduktion „Through Pina’s Eyes“/ „Love me if you can!“ im THEATER AN DER ROTT Eggenfelden

Premiere: Fr, 23.2.2018 19.30 Uhr , Großes Haus

Das THEATER AN DER ROTT präsentiert in einer Kooperation mit der Posterino Dance Company ein Tanzstück in zwei Teilen. Der erste Teil des Abends „Through Pina’s Eyes“ ist als Hommage an die große Tanzschaffende Pina Bausch gedacht. Pina Bausch hat an den Bewegungen und Gesten das Eigene, das Verräterische, das Spielerische, das Unbewusste interessiert, das in jedem Menschen schlummert. In dem Stück werden die Tänzer diese Aspekte, interpretiert durch die Augen des Choreografen, reflektieren. Das Stück ist als zeitgenössisches Tanztheater konzipiert.

 

Copyright: © Posterino Dance Company

Der zweite Teil des Abends „Love me if you can!“ dreht sich im Grunde um das ewig währende Thema Einsamkeit, Sehnsucht und Suche nach Liebe. Eine Frau durchlebt im Handlungsstrang Liebe, Ablehnung und Leidenschaft. In einem
dynamischen Tanzreigen zu Soul-Musik aus den Sixties sind die Tänzer hautnah und individuell zu erleben.

Choreografie, Dramaturgie, Ausstattung: Gaetano Posterino
Mit der Posterino Dance Company

Tänzer: Corinne Cilia, Alice Mucci, Charles Riddiford, Aya Sone, Fabio Sonzogni, Gabriel Wanka

Weitere Termine:
Sa, 24.2.2018, 19.30 Uhr
So, 25.2.2018,18.30 Uhr
Fr, 2.3.2018, 19.30 Uhr
Sa, 3.3.2018, 19.30 Uhr
So, 4.3.2018, 17 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑