Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Tanzprojekt MOVE! - Musiktheater im Revier GelsenkirchenTanzprojekt MOVE! - Musiktheater im Revier GelsenkirchenTanzprojekt MOVE! -...

Tanzprojekt MOVE! - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere am 28.6.2016 um 19.30 Uhr im Zirkuszelt auf dem Kennedyvorplatz. -----

MOVE! – das heißt vorwärts, sich bewegen, aber auch: etwas bewegen! Jugendliche aus Gelsenkirchen und Umgebung zeigen, was in ihnen steckt: Über einen Zeitraum von mehreren Monaten haben vier Schulklassen und zwei Tanz-AGs gemeinsam eine Choreografie erarbeitet, die sie mit den Tänzerinnen und Tänzern des Ballett im Revier zur Aufführung bringen.

Die Geschichte beschäftigt sich mit der spannenden Welt des Zirkus. Zirkus, das heißt Clowns und Artisten, Zirkus ist fahrendes Volk und Freiheit. Zirkus ist Balancieren auf dem Seil, Beherschung von Körper und Geist, mit und ohne Netz. Zirkus ist Kunst und Eleganz, Scheinwerferlicht und Schatten, Lachen und Miterleben, Staunen und Gefahr. Die Begegnung mit dem Zirkus lässt niemanden unberührt. Aus dem thematischen und choreografischen Material wird eine individuelle Geschichte mit unterschiedlichen Charakteren entwickelt.

 

EIN TANZPROJEKT MIT GELSENKIRCHENER SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERN UND DEM BALLETT IM REVIER

 

PROJEKTLEITUNG UND CHOREOGRAFIE

JUNIOR DEMITRE

COACHING UND CHOREOGRAFIE

XIANG LI

INSZENIERUNG

SEBASTIAN SCHWAB

THEATERPÄDAGOGIK

ULRIKE CZERMAK

BÜHNE

GEORGIOS KOLIOS

LICHT

MARIELLA VON VEQUEL-WESTERNACH

DRAMATURGIE

STEPHAN STEINMETZ

 

Vorstellungen bis 1.Juli

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑