HomeBeiträge
Tanztheater-Uraufführung: VIER JAHRESZEITEN von Elias Lazaridis - Volkstheater RostockTanztheater-Uraufführung: VIER JAHRESZEITEN von Elias Lazaridis -...Tanztheater-Uraufführung:...

Tanztheater-Uraufführung: VIER JAHRESZEITEN von Elias Lazaridis - Volkstheater Rostock

PREMIERE Freitag, 03. November 2017, 19:30 Uhr, Großes Haus. -----

Das Erleben der Jahreszeiten in ihrer zyklischen Wiederkehr gehört zu den elementarsten Erfahrungen in der Geschichte der Menschheit. Sie prägen nicht nur unsere Begriffe von Zeit, sondern gravieren sich auch tief in unser Seelenleben ein.

Keine Musik bringt die überwältigenden Emotionen, mit denen uns Frühling, Sommer, Herbst und Winter immer aufs Neue treffen, frischer und authentischer zum Ausdruck als Antonio Vivaldis Welt-Hit. Die Neu-Interpretation der „Vier Jahreszeiten“ von Max Richter (2012) bildet den Ausgangspunkt für diesen Tanztheaterabend.

 

In seiner Inszenierung mit der Tanzcompagnie des Volkstheaters Rostock verbindet der griechische Choreograph Elias Lazaridis in Zusammenarbeit mit Gästen von Tanzland Rostock und Breakdance ConneXion MV Zeitgenössischen Tanz mit Strömungen des „Urban Dance“ wie Hip Hop oder Breakdance. In der Vielfalt der Bewegungen lässt er die Zuschauer das Wunder der Jahreszeiten neu erkunden.

 

Musik von Antonio Vivaldi/Max Richter, David Lang und John Travener

 

Choreographie, Inszenierung, Bühne & Kostüme: Elias Lazaridis

In Zusammenarbeit mit Tanzcompagnie des Volkstheaters Rostock, Gästen von Tanzland Rostock und Breakdance ConneXion MV

 

WEITERE TERMINE

Sonntag, 05. November 2017, 18:00 Uhr, Großes Haus

THEATERTAG! Samstag, 18. November 2017, 19:30 Uhr, Großes Haus

Freitag, 08. Dezember 2017, 19:30 Uhr, Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑