Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
TÄTER von Thomas Jonigk im Schauspielhaus ZürichTÄTER von Thomas Jonigk im Schauspielhaus ZürichTÄTER von Thomas Jonigk...

TÄTER von Thomas Jonigk im Schauspielhaus Zürich

Premiere 13.5.2011, 20 Uhr, Schiffbau/Box. -----

 

In Thomas Jonigks brisantem Stück TÄTER zum Thema Kindesmissbrauch (uraufgeführt 1999) begibt sich der Zuschauer gemeinsam mit zwei Opfern in eine durch Machtmissbrauch, Verleugnung und emotionale Not gekennzeichnete (Familien-) Welt.

 

 

Petra wird seit Jahren von ihrem Vater missbraucht; ihre Mutter sieht weg. Paul wird zum Opfer seiner übergriffigen Mutter, doch niemand nimmt ihn ernst. Das Schicksal, das die beiden Kinder teilen, führt sie zusammen: Zu zweit versuchen sie mehr oder weniger erfolgreich, die durch ihre Eltern erfahrene Gewalt zu verarbeiten und zu stoppen. Die Täter zur Rede zu stellen ist erst nach vielen Ansätzen möglich, denn Scham, Schuldzuweisungen und Sprachlosigkeit sind nur schwer zu überwinden.

 

Gemeinsam mit den Opfern macht sich der Zuschauer auf eine groteske,

schmerzhafte und immer wieder überraschend komische Reise, in der

Opfer wie Täter zu Wort kommen. Sichtbar wird eine mit Tätern und

Opfern durchsetzte Welt und eine Gesellschaft, die sich durch

Machtmissbrauch, Verleugnung und emotionale Defizite auszeichnet.

Thomas Jonigk, Autor und Dramaturg am Schauspielhaus Zürich, hat sich

in seinem 1999 am Schauspielhaus Hamburg uraufgeführten Stück „Täter“

eines Themas angenommen, das in den letzten Jahren auch durch die

Vielzahl und Brutalität der Missbrauchsfälle in Schulen, Kirchen und

Betreuungseinrichtungen stark ins Bewusstsein der Öffentlichkeit

gerückt ist.

 

Regie Daniela Löffner

Bühne und Kostüme Claudia Kalinski

Licht Sascha Haenschke

Dramaturgie Katja Hagedorn

 

Mit:

Petra Julia Kreusch

Erwin Hans-Jochen Wagner

Karin Isabelle Menke

Paul Jirka Zett

Magda Michaela Steiger

Frau Doktor/ Tochter Sarah Hostettler

Karl Sean McDonagh

 

Weitere Vorstellungen im Schiffbau/Box:

15./ 29. Mai, jeweils 19 Uhr

16./ 22./ 23./ 26./ 27./ 28. Mai, jeweils 20 Uhr

weitere Vorstellungen im Juni 2011 sind in Planung

Kontakt Medienstelle

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑