Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Thalia Theater Hamburg: "Merlin oder Das wüste Land" von Tankred DorstThalia Theater Hamburg: "Merlin oder Das wüste Land" von Tankred DorstThalia Theater Hamburg:...

Thalia Theater Hamburg: "Merlin oder Das wüste Land" von Tankred Dorst

A-Premiere am 3. September um 19.30 Uhr im Thalia Theater,

B-Premiere am 4. September um 19 Uhr im Thalia Theater. -----

Wofür lebt der Mensch, wofür müht er sich ein Leben lang? Der junge Regisseur Antú Romero Nunes entführt uns gleich zu Beginn der Spielzeit auf eine Reise in die Sagen des Mittelalters.

 

 

Auf den Spuren des Zauberers Merlin, der die Menschen zu sich selber führen will, folgen wir ihm in die Zeit der Ritter und Könige, der Clowns und Riesen, der Kämpfe und phantastischen Abenteuer, in die Zeit der berühmten Tafelrunde um König Artus.

 

Zwischen Wald und Burg suchen hier Artus, Sir Lancelot, Sir Galahad, Sir Mordred, Parzival und all die anderen edlen Ritter unter Merlins Führung ihr Glück. Zwischen mittelalterlichen Ritterschlachten, Herr-der-Ringe-Welten und zarten Romanzen zeigt sich die ganze Kultur- und Menschheitsgeschichte. Unzählige Geschichten und Ereignisse werden zu einem endlosen Abenteuer, in dem das Christentum als Episode und der Krieg zwischen den Menschen als unumgängliches Prinzip erscheint.

 

Der 27-jährige Regisseur Antú Romero Nunes, bereits durch seine klug-verspielten Arbeiten im Thalia in der Gaußstraße bekannt, wird im Thalia in dieser Spielzeit zum ersten Mal auf der Großen Bühne inszenieren und dort die Welt und das Theater zum Abenteuer werden lassen.

 

Mitarbeit Ursula Ehler

 

Regie Antú Romero Nunes

Bühne Florian Lösche

Kostüme Matthias Koch

Musik Johannes Hofmann

Video Sebastian Pircher, Peer Engelbracht (Impulskontrolle)

Dramaturgie Sandra Küpper

 

Ensemble Julian Greis (Parzival), Lisa Hagmeister (Die Liebe, u.a.), Franziska Hartmann (Ginevra), Mirco Kreibich (Das Teuflische, u.a.), Daniel Lommatzsch (Lancelot), Jörg Pohl (Merlin), Rafael Stachowiak (Mordred), André Szymanski (Artus), Sebastian Zimmler (Galahad) sowie 1000 Ritter der Tafelrunde

 

Weitere Vorstellungen am 13., 16. und 23. September jeweils um 19.30 Uhr.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑