Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"The Black Rider", Musical von William S. Burroughs, Tom Waits und Robert Wilson, Theater Heidelberg"The Black Rider", Musical von William S. Burroughs, Tom Waits und Robert..."The Black Rider",...

"The Black Rider", Musical von William S. Burroughs, Tom Waits und Robert Wilson, Theater Heidelberg

Premiere Do 6.02.2014, 19.30 Uhr. -----

Ein einziger Schuss trennt Wilhelm von der Frau seines Herzens, denn nur einem treffsicheren Schützen möchte Förster Bertram sein Käthchen zur Frau geben, und eigentlich war er sich sicher, der Jägersbursche Robert wäre der richtige Kandidat.

Wilhelm bekommt eine Chance, den strengen Förster zu überzeugen, und soll mit einem Probeschuss seine Treffsicherheit unter Beweis stellen; doch bei seinen heimlichen Schussübungen im Wald versagt er kläglich. Ein mysteriöser Stelzfuß versorgt ihn mit den richtigen Geschossen: Der junge Schütze erhält Kugeln, die niemals ihr Ziel verfehlen. So ist Wilhelm sicher, seine Geliebte zu gewinnen. Doch bei einer der Kugeln kann er das Ziel nicht selbst bestimmen … Ein teuflischer Pakt!

 

Die durch die Weber-Oper legendär gewordene Freischütz-Sage bot Regisseur Robert Wilson, Pop-Idol Tom Waits und dem Schriftsteller William S. Burroughs die Vorlage für das schaurigschöne Musical The Black Rider. Paul-Georg Dittrich holt die skurrile Traum- und Sagenwelt auf die Bühne des Alten Saals und verführt zu einem musikalischen Höllenritt.

 

Deutsch von Wolfgang Wiens

 

Regie Paul-Georg Dittrich

Bühne und Kostüme Pia Dederichs

Musikalische Leitung Willi Haselbek

Dramaturgie Sonja Winkel

 

Stelzfuß/Herzog Steffen Gangloff

Kuno, Erbförster N.N.

Bertram, Förster/ Der junge Kuno Andreas Seifert

Anne, seine Frau/Jagdgehilfe Katharina Quast

Kätchen, deren Tochter Josepha Grünberg

Wilhelm, Schreiber/Georg Schmid Florian Mania

Robert, Jägerbursche Fabian Oehl

Ein Wilderer Martin Wißner

 

Musiker

Schlagzeug Erwin Ditzner

Saxophon, Klarinette, Flöte Matthias Dörsam

Klavier, Akkordeon, Bass Willi Haselbek

Gitarre, Banjo, Tuba Jörg Teichert

Posaune Bernhard Georg Vanecek

 

Statisterie des Theaters und Orchesters Heidelberg

 

Weitere Termine

Mi 12.02.2014, 19.30 Uhr

Do 13.02.2014, 19.30 Uhr

Mo 10.03.2014, 19.30 Uhr

Di 11.03.2014, 19.30 Uhr

Mo 7.04.2014, 19.30 Uhr

Di 8.04.2014, 19.30 Uhr

Mi 23.04.2014, 19.30 Uhr

Do 8.05.2014, 19.30 Uhr

Fr 9.05.2014, 19.30 Uhr

Fr 16.05.2014, 19.30 Uhr

Mo 19.05.2014, 19.30 Uhr

Mi 21.05.2014, 19.30 Uhr

Do 29.05.2014, 19.00 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑