Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
THE FIRST TIME - Ten-Minute Plays 2012 im ENGLISH THEATRE BERLINTHE FIRST TIME - Ten-Minute Plays 2012 im ENGLISH THEATRE BERLINTHE FIRST TIME - ...

THE FIRST TIME - Ten-Minute Plays 2012 im ENGLISH THEATRE BERLIN

17. - 22. April um 20 Uhr. -----

Die fünf Gewinnerstücke des Ten-Minute Play Wettbewerbs 2012 zum Thema: "THE FIRST TIME". Autorenförderung at its best: Über 80 Einsendungen hat der dritte 10-Minuten Stücke Wettbewerb für Autoren zum Thema "The First Time" erzielt.

Eben noch im Schweiße der Schöpfer geborene schwarze Lettern auf weißem Grund und nun fleischgewordenes Spiel lustvoll auf die Bühne gebracht. Das Ergebnis der fünf Gewinner des dritten Ten-Minute Play Autoren - Wettbewerbs verspricht unter der enormen Zahl der Einsendungen (über 80) eine Menge an Spannung, Phantasie und Überraschungen.

 

Die Jury hat am 23. Februar 2012 die fünf Gewinner des Wettbewerbs bekanntgegeben:

 

GOLDEN GATES von ROSIE SKAN

Der erste Sprung von der Golden-Gate-Bridge – wird Sarah ihn verhindern können?

 

MY FIRST APOCALYPSE von MAXWELL FLAUN

Das erste offene Gespräch zweiter Abfallbehältnisse – da bleibt kein Auge trocken.

 

THE RED COUCH by MARIE FRANZ

Oymel and Poymel leben in einer Beziehung. Eine rote Couch spielt darin eine tragende Rolle.

 

SPIN THE WORLD AROUND von KATE McCANE

Trau niemals deiner ersten Hure – schon gar nicht in einer Welt voller Terror und Schrecken

 

AUTHORIZATION BREAKDOWN von MARTIN ESTERS

Sein erstes Bühnenstück – aber wessen denn? Und worum geht´s eigentlich?

 

Die Siegerstücke werden von der amerikanischen Regisseurin ERIKA HUGHES mit Schauspielern des ENGLISH THEATRE BERLINs inszeniert und vom 17. bis 22. April an sechs Abenden jeweils um 20.00 Uhr zu sehen sein. Der Wettbewerb um TEN-MINUTE PLAYS 2012 wird kuratiert von der englischen Schauspielerin PIP SWALLOW.

 

Mitglieder der Jury sind die Journalistin HANNAH CLEAVER, die Dramaturgin und Produzentin SABINE MANKE und der Dramatiker und Regisseur CHRISTIAN WINKLER

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑