Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
The Forsythe Company im Frankfurt LABThe Forsythe Company im Frankfurt LABThe Forsythe Company im...

The Forsythe Company im Frankfurt LAB

Zweiteiliger Tanzabend, 21. – 24. Oktober 2010, 20 Uhr im Frankfurt LAB, Schmidtstraße 12

 

Die beiden Forsythe Company Tänzerinnen / Choreografinnen Jone San Martin und Nicole Peisl werden im Frankfurt LAB einen zweiteiligen Tanzabend darbieten.

Im ersten Teil wird Jone San Martin in einer Choreografie von Carlotta Sagna ein Solo tanzen; anschließend wird Nicole Peisl mit den beiden Tänzerinnen Satu Kristina Herrala und Elena Gianotti ihr neues Stück aufführen.

 

Frankfurtpremiere

C’est même pas vrai

Eine Choreografie von Carlotta Sagna mit Jone San Martin, Tänzerin der Forsythe Company

 

Die Lügen gegenüber sich selbst und gegenüber der Welt haben ihre Fähigkeit, zwischen Realität und Phantasie zu unterscheiden, zerstört. Sie bewegt sich in einem Labyrinth aus wirklichen und erfundenen Erinnerungen und findet den Ausgang nicht mehr. Wie der italienische Komödiant, der in den siebziger Jahren so viele Stimmen nachgemacht hatte, dass er seine eigene vergaß, verändert die Figur von Jone San Martin ihren Weg pausenlos, verläuft und sucht sich ohne Unterlass.

 

Eine Auftragsarbeit der Forsythe Company in Koproduktion mit Al Dente

Unterstützt durch die Ménagerie de Verre

 

Uraufführung

Vielfalt (Arbeitstitel)

Eine Choreografie von Nicole Peisl, Tänzerin / Choreografin der Forsythe Company

 

Was tun wir, wenn wir uns zeigen. Was schaffen wir, wenn wir schauen.

In Vorstellung.

 

Eine Auftragsarbeit der Forsythe Company für Motion Bank

 

Preise € 18. Ermäßigt jeweils 50 % Alle Preise zzgl. 12,5 % Vorverkaufsgebühr (inkl. Mwst.), ausgenommen ist die Vorverkaufskasse der Städtischen Bühnen Frankfurt GmbH Frühbucherrabatt 10 % bis 4 Wochen vor der ersten Vorstellung einer Serie The Forsythe Company Card 25 % Vergünstigung für alle Vorstellungen Tickets Vorverkaufskasse der Städtischen Bühnen Frankfurt GmbH am Willly­Brandt­Platz und an den üblichen Vorverkaufsstellen Telefonischer Kartenvorverkauf Neu: Callcenter der Städtischen Bühnen Frankfurt GmbH + 49 (0) 69 21 24 94 94 Online www.eventim.de Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑