Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Augsburg: HAMLET, PRINZ VON DÄNEMARK von William ShakespeareTheater Augsburg: HAMLET, PRINZ VON DÄNEMARK von William ShakespeareTheater Augsburg:...

Theater Augsburg: HAMLET, PRINZ VON DÄNEMARK von William Shakespeare

Premiere Samstag 05.04.2014, 19:30, Großes Haus. -----

„Etwas ist faul im Staate Dänemark" - Prinz Hamlet kehrt vom Studium in Wittenberg an den Königshof in Helsingör zurück. Sein Vater ist überraschend gestorben. Man sagt, an einem Schlangenbiss. Seine Mutter Gertrud hat kurz darauf Claudius, seinen Onkel, geheiratet.

Hamlet erfährt vom Geist des Vaters, was er längst schon ahnt: Claudius hat den Vater vergiftet. Ein feiger Mord, der gerächt werden muss. Doch Hamlet zögert. Angewidert von der Tat und von dem Zustand der Welt kann er sich nicht zum Handeln entschließen. Steht ihm sein Intellekt dabei im Weg? Sein Gewissen? Oder sein Gefühl?

 

Inszenierung: Markus Trabusch

Bühne und Kostüme: Ines Nadler

Musik: Adrian Sieber

Licht: Kai Luczak

Dramaturgie: Barbara Bily, Frank Zipfel

 

Hamlet: Tjark Bernau

Geist: Klaus Müller

König Claudius: Klaus Müller

Königin Gertrude: Ute Fiedler

Polonius: Philipp von Mirbach

Laertes: Moritz von Treuenfels

Ophelia: Lea Sophie Salfeld

Horatio: Thomas Prazak

Rosenkranz: Nicholas Reinke

Güldenstern: Thomas Kitsche

Voltemand, 1. Schauspieler, Königin, 2. Mann: Michael Stange

Cornelius, 2. Schauspieler, König, Totengräber: Anton Koelbl

PREMIERE: 05.04.2014

nur noch wenige Karten verfügbar

Gewählter Termin:

 

Weitere Termine:

Sa 05.04.14 · Fr 11.04.14 · Mi 23.04.14 · Sa 26.04.14 · So 11.05.14 · Do 15.05.14 · Sa 17.05.14 · Do 22.05.14 · Sa 24.05.14 · Di 27.05.14 · So 01.06.14 · Mi 04.06.14 · Fr 06.06.14

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑