Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Basel: "Jeanne d’Arc au bûcher" von Arthur Honegger Theater Basel: "Jeanne d’Arc au bûcher" von Arthur Honegger Theater Basel: "Jeanne...

Theater Basel: "Jeanne d’Arc au bûcher" von Arthur Honegger

Premiere am 16.5.2007, 20.00 – Grosse Bühne

Szenisches Oratorium,in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

 

Wie ein Kaleidoskop wirft Arthur Honeggers szenisches Oratorium Lichter auf

Stationen im Leben der Jeanne d’Arc.

 

Der Zuschauer erlebt die Ereignisse und emotionalen Zustände durch die Augen dieser jungen Frau, die, besessen von der Mission ihr Volk retten zu wollen, zur Aussenseiterin und schlussendlich zur Verurteilten wurde. Honegger und seinem kongenialen Librettisten Paul Claudel gelang mit diesem Werk, das 1938 unter Paul Sacher seine Uraufführung in Basel erlebte, ein aussergewöhnliches Stück Musiktheater, vereinigt das Werk doch Oper, Schauspiel und Oratorium in sich. Es entsteht ein vielfältiges Ganzes, dessen theatralischer Kraft und musikalischer Sogwirkung man sich nur schwer entziehen kann.

 

Premiere am 16.5.2007, 20.00 – Grosse Bühne

Weitere Termine: So 20.5. / Fr 25.5., jeweils um 20.00 Uhr; Mo 28.5. um 19.00 Uhr

 

Musikalische Leitung: Cornelius Meister

Inszenierung: David Hermann

Bühne und Kostüme: Christof Hetzer

Mit: Rita Ahonen, Mardi Byers, Marinanne Denicourt, Agata Wilewska; Raymond Anderhuber, Karl-Heinz Brandt, Sébastien Dutrieux, Tobias Hächler, Gregor Stach.

 

Chor des Theater Basel, Knabenkantorei Basel, Sinfonieorchester Basel

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑