Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Basel: Mitspielende für «Angst» gesuchtTheater Basel: Mitspielende für «Angst» gesuchtTheater Basel:...

Theater Basel: Mitspielende für «Angst» gesucht

Bewerbungen bis Ende September 2012 - Casting am 10. und 18. Oktober.

 

Das Theater Basel sucht Bürger und Bürgerinnen, die an der Inszenierung von „Angst" von Volker Lösch auf der Bühne massgeblich mitwirken wollen. Die Inszenierung dramatisiert den gleichnamigen Bestseller von Robert Harris, der ein apokalyptisches Szenario über ein lernfähiges Computerprogramm entwirft, das sich von seinen Erfindern emanizipiert und ein hochgefährliches Börsenchaos produziert.

 

 

 

"Angst" ist eine Parabel auf die Finanzmärkte, die sich längst der Kontrolle durch die Politik entzogen haben.

 

Die Produktion sucht für den Sprech-Chor Menschen, die entweder in einer Bank oder im Finanzsektor arbeiten oder gearbeitet haben und/oder extreme Erfahrungen mit Geld gemacht haben oder machen: Gewinner und Verlierer, Spieler und Sparer, Millionäre und Pleitiers, Spekulanten und Geldspezialisten; Menschen, die ihre Geld-Geschichten erzählen und Theater spielen wollen: Geschichten über die Hoffnungen und das Vertrauen in Geld, über die Lust am Spiel und die Sucht nach Mehr und über die Traumata des Verlusts.

 

Das Casting für den "Basler Bürger-Chor" findet am 10. und 18.Oktober 2012 statt. Die Proben beginnen am 5. November, die Premiere ist für den 10.Januar geplant.

 

Bewerber mit viel Zeit und Lust auf eine ganz besondere Theatererfahrung richten Ihre Bewerbung für das Casting mit ihrer Geschichte bis Ende September unter Tel.: 061 2951 460 oder unter email: schauspiel@theater-basel.ch

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑