Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Bonn: Hausregisseur Joerg Zboralski gestorben Theater Bonn: Hausregisseur Joerg Zboralski gestorben Theater Bonn:...

Theater Bonn: Hausregisseur Joerg Zboralski gestorben

Am 27. März 2014 ist Joerg Zboralski, Hausregisseur am Theater Bonn, nach schwerer Krankheit im Kreis seiner Familie und Freunde in Hamburg gestorben. Joerg Zboralski, der als Grenzgänger zwischen Kunst und Theater arbeitete, hat gemeinsam mit Mirja Biel, seiner Lebens- und Weggefährtin, den Neustart des Schauspiels Bonn maßgeblich mitgestaltet.

Ihre gemeinsame Inszenierung von LEONCE UND LENA ist eine der erfolgreichsten Produktionen in dieser Spielzeit und erntete sowohl bei Presse als auch Publikum positive Resonanz. Joerg Zboralski war bis zuletzt ein Kämpfer für radikales Freidenken und künstlerische Unbedingtheit. Für ihn war das Theater Diskursraum, aber auch hedonistische Trutzburg in Zeiten einer genussfeindlichen, neoliberalen Disziplinargesellschaft. In leidenschaftlicher Weise hat er sein Leben der Kunst verschrieben und hat, schwer gezeichnet von seiner Krebserkrankung, noch die Premiere seines Herzensprojektes WELT AM DRAHT realisiert. Das THEATER BONN trauert um einen klugen, schlagfertigen Menschenfreund.

 

Joerg Zboralski wurde 1967 im Ruhrgebiet geboren. Er studierte von 1985 bis 1992 Malerei an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf und war Meisterschüler von Gerhard Richter. Neben seiner Tätigkeit als Bildender Künstler war er Lichtspielhausleiter, Clubbetreiber, Galerist und Musikkurator für Kulturzentren und diverse Kultur- und Musikfestivals. Seit 2008 arbeitete er fest mit Mirja Biel als Regieduo zusammen, wobei sie häufig auch Bühnen- und Kostümbild für ihre Arbeiten realisierten. Neben Arbeiten am Nationaltheater Mannheim, Theater Chemnitz, Theater Erlangen und DT Göttingen inszenierten Biel/Zboralski regelmäßig am Theater Bremen ("Die bitteren Tränen der Petra von Kant"," LA DOLCE VITA!", "Ulrike Maria Stuart" etc.) Ab der Spielzeit 13/14 war Joerg Zboralski zusammen mit Mirja Biel als Hausregisseur am THEATER BONN engagiert und hat den Neubeginn des Schauspiels unter Nicola Bramkamp entscheidend mitgeprägt.

 

Am THEATER BONN zu sehen sind die Produktionen: LEONCE UND LENA von Georg Büchner und WELT AM DRAHT nach dem Film von Rainer Werner Fassbinder.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑