Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Chur: "Memory Lost" - Eine Performance von SCHÜTZWOLFFTheater Chur: "Memory Lost" - Eine Performance von SCHÜTZWOLFFTheater Chur: "Memory...

Theater Chur: "Memory Lost" - Eine Performance von SCHÜTZWOLFF

Mi 16. / Do 17. März 2011, 20Uhr

 

In MEMORY LOST versuchen ein Mann und eine Frau den Erinnerungen ihrer Beziehung zu folgen. Wie in einer Explosionszeichnung – der technischen Zeichnung bei Montageanleitungen – wird hier ein komplexes Gebilde in Einzelteile zerlegt.

 

Fragmentarisch, in nicht chronologischer Abfolge erinnert sich ein Paar an seine möglicherweise längst beendete Beziehung. Entlang ihrer Geschichte verschmelzen und überlagern sich fremde und eigene Erinnerungen – unzuverlässig, in stetiger Bewegung. So wie das gemeinsam Erlebte das Liebespaar für immer verbindet, wird es durch das individuell Erinnerte unerbittlich getrennt. Angetrieben von Sehnsüchten und Wünschen, dreht sich das Paar immer schneller in den Schleifen der Erinnerung. Ebenso komisch wie tragisch hechelt es bald sich selber hinterher und versucht vergeblich, nicht komplett aus dem Gleichtakt zu fallen.

 

In MEMORY LOST untersuchen Schützwolff die vitalen Prozesse des Erinnerns und Vergessens, übertragen die Struktur von Suchprozessen im Gehirn in eine musikalisch-theatrale Performance, bis sich die Schleifen der Erinnerung immer schneller drehen... Julia Schmidt und Graham F. Valentine unternehmen eine schauspielerische Pareforce-Tour, in der die Live-Musik von Martin Schütz und Beni Weber die subtile Regie des Unbewussten führt. So überträgt sich das Sprunghafte, Ungefilterte, Anarchistische von Erinnerungsvorgängen in die musikalisch-theatrale Performance MEMORY LOST.

 

Eine Performance von SCHÜTZWOLFF

 

mit GRAHAM F. VALENTINE, JULIA SCHMIDT und Livemusik von MARTIN SCHÜTZ und BENI WEBER

Spiel: Graham F. Valentine und Julia Schmidt

Livemusik: Martin Schütz und Beni Weber

Konzept, Regie: Markus Wolff Konzept, Regie, Musik: Martin Schütz

Dramaturgische Mitarbeit: Suzanne Zahnd Video: Max Philipp Schmid Kostüme: Božena Civic Bühne & Licht: Guillaume Cousin Ton: Andi Döbeli

Licht-/Tourtechnik: Thomas Kohler Bühnenbau und -technik: Markus «Silber» Ingold Assistenz: Petra Rusch Produktionsleitung: GO Theaterproduktionen, Barbara Stocker

Produktion: schützwolff

 

Koproduktion: Kaserne Basel, Festival Auawirleben Bern und Theater Chur

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑