Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Duisburg, Theatertreffen 2011 vom 24. März bis zum 10. AprilTheater Duisburg, Theatertreffen 2011 vom 24. März bis zum 10. AprilTheater Duisburg,...

Theater Duisburg, Theatertreffen 2011 vom 24. März bis zum 10. April

Auch wenn die Duisburger Akzente 2011 eine Pause einlegen, wird das Theatertreffen als Herzstück des Festivals fortgeführt. Für das Thema "Sehnsucht nach Glück" konnten elf Produktionen mit 19 Vorstellungen gebucht werden.

 

Das Theatertreffen rückt in die Zeit vor den Osterferien (24. März bis 10. April 2011), um Überschneidungen mit den Ruhrfestspielen und den "Stücken" in Mülheim zu entgehen. Auch die Duisburger Akzente werden künftig in diesem Zeitrahmen stattfinden.

 

Inhaltlich konzentriert sich das Theatertreffen auf die "Sehnsucht nach Glück" in allen Spielformen. Ob es materieller Wohlstand, das Liebesglück oder der Einklang mit der Welt ist - Glück bedeutet für jeden Menschen etwas anderes. Aber es ist immer das zentrale Ziel im Leben. Auch wenn viele in der westlichen Welt in scheinbar "glücklichen Verhältnissen" leben, boomt dennoch der Verkauf von Ratgebern zum Glücklichsein.

 

Was Glück nun wirklich bedeuten kann, damit haben sich Schauspielproduktionen aus Frankfurt, Hannover, Bochum und Wien beschäftigt. Neben Inszenierungen u. a. vom Schauspiel Frankfurt („Phädra“), vom Schauspiel Hannover („Parzival“), vom Schauspielhaus Bochum („Peer Gynt“) und vom Burgtheater Wien („Faust – Der Tragödie zweiter Teil“) wird auch das Schauspiel Essen in Duisburg mit einer Produktion vertreten sein: Am 6. April 2011 gastiert Tom Gerber um 20 Uhr im Foyer III des Theaters Duisburg mit dem Monolog „Pounding Nails in the Floor with my Forehead“ von Eric Bogosian. Die Inszenierung von Donald Berkenhoff entstand als Deutschsprachige Erstaufführung in Kooperation mit dem Badischen Staatstheater Karlsruhe und arts in dialog. Und der hauseigene Jugendclub "Spieltrieb" stellt die deutschsprachige Erstaufführung eine Stückes des britischen Autors Mark Ravenhill vor.

 

Mehr Infos zum Theatertreffen unter www.theater-duisburg.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑