Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Esslingen: "Ehrensache" von Lutz Hübner Theater Esslingen: "Ehrensache" von Lutz Hübner Theater Esslingen:...

Theater Esslingen: "Ehrensache" von Lutz Hübner

Premiere: 11.1.2008, 19:30 Uhr, Studiobühne am Zollberg

ab 14 Jahren

 

Cem ist gut drauf. Er verdient sein erstes Geld und hat ein eigenes Auto. Was liegt da näher, als die Karre mal richtig auszufahren.

Er spricht die 16-jährige Elena an und lädt sie zu einer Spritztour nach Köln ein. Die scheint nicht sonderlich von Cem beeindruckt, fährt aber mit – gemeinsam mit ihrer Freundin Uli und Cems Freund Sinan. Doch der Ausflug zu viert endet für Elena tödlich. Uli überlebt knapp. Cem und Sinan werden die nächsten Jahre im Gefängnis verbringen. Das Stück stellt zwei Ebenen nebeneinander. In Gesprächen mit den Tätern und einem Nachvollzug der Handlung werden Spielsituationen geschaffen, die starre Rollenzuweisungen aufbrechen und so Motive erahnen lassen, welche über den unmittelbaren Tathergang hinausgreifen.

 

Lutz Hübner hat eine Zeitungsnotiz zum Anlass für sein Stück genommen. Doch „Ehrensache“ ist keine Einzelfallbeschreibung, sondern ein durchaus provokanter Beitrag zu einer Multkulti-Gesellschaft, die unvereinbare Wertvorstellungen zu vereinen sucht.

 

Inszenierung: Tina Küster

Ausstattung: Claudia Philipp

Es spielen: Nadine Ehrenreich, Eva Geiler, Frank Ehrhardt, Benedikt Voellmy

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑