Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Freiburg - grosse Themen im Januar 2012Theater Freiburg - grosse Themen im Januar 2012Theater Freiburg -...

Theater Freiburg - grosse Themen im Januar 2012

Der Januarspielplan widmet sich mit einem Kongress und verschiedenen Theaterproduktionen dem Themenschwerpunkt "(Wie)geht Veränderung?". Den Anfang macht Regisseur Christoph Frick , der gemeinsam mit dem Choreographen Gavin Webber und pvc seine Vision der "Letzten Welten" entwirft.

Am 14. Januar die theatrale "Klimakonferenz" im Werkraum: ein Kommentar von 15 Freiburg Bürgern zwischen 12 und 60 zum realen Weltklimagipfel im Dezember 2011 im südafrikanischen Durban.

 

Der Schauspieler Matthias Breitenbach, zur Zeit u.a. in der Erfolgsproduktion "Die Ratten" zu sehen, zeigt am 15. Januar seine erste Regiearbeit am Theater Freiburg: "Sturmhöhe" von Emily Brontee.

"Lohengrin", inszeniert von Frank Hilbrich, dem Regisseur des "Freiburger Ring", hat am 21. Januar Premiere.

 

"Children of the Revolution" heisst der Liederabend für Schauspieler, von Regisseur Tom Ryser, Premiere 26.01.12 - 20:00 Uhr

 

***

 

(WIE) GEHT VERÄNDERUNG?

Kongress zur Kunst der Teilhabe in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

im Theater Freiburg

 

FREITAG, 27.1.12

20 Uhr Kleines Haus Theater* »pvc-Letzte Welten« Physical theater

 

SAMSTAG, 28.1.12

11 Uhr Winterer-Foyer Auftakt Prof. Dr. Gernot Böhme (Philosoph)

12 Uhr Winterer-Foyer Vortrag Prof. Dr. Paul Nolte (Historiker)

14 – 16 Uhr Winterer-Foyer Planspiel Anja Kurz (Politologiestudentin)

15 – 16.30 Uhr Seitenfoyers Workshop Ursula Sladek (Stromrebellin) /

Workshop Christian Hiss (Biobauer)

16.30 – 17.30 Uhr Großes Haus Kontroverse Sylvia Löhrmann (Politikerin),

Thomas Sattelberger (Vorstand Telekom)

16.45 – 17.30 Uhr Winterer-Foyer Präsentaion Planspiel

18 – 19.30 Uhr Großes Haus Diskussion Gernot Böhme (Philosoph), Claudia Roth (Politikerin),

Heiko Roehl (Wirtschaftswissenschaftler), Barbara Mundel (Intendantin)

20 – ca. 22.45 Uhr Kleines Haus Theater* »Die Grünen«

20 Uhr Werkraum Theater* »Klimakonferenz«

22.30 Uhr Hinterbühne Konzert Phonoboy (halffrench punkelektro pop), anschl. Party mit DJ

 

SONNTAG, 29.1.12

11 Uhr Großes Haus Vortrag »Capitalism Now spezial«

13.30 - 15 Uhr Großes Haus Gespräch Salwa Bakr (Autorin), Lassaad Dkhili (Filmemacher)

15.15 - 16 Uhr Winterer-Foyer Buchvorstellung »Arabesken der Revolution«

Salwa Bakr, Lassaad Dkhili und Roland Merk (Herausgeber)

13 - 15 Uhr Seitenfoyers Workshop Michaele Hustedt (Schlichterin), Dr. Saskia Richter (Soziologin)

16 Uhr Kammerbühne Theater* »Petra Kelly«

16 Uhr Werkraum Theater* »Klimakonferenz«

 

Preise Tagesticket 28.1.: 12 Euro / erm. 8 Euro

Tagesticket 29.1.: 8 Euro / erm. 6 Euro

Gesamtticket (inkl. Capitalism Now spezial, Konzert und Party): 16 Euro / erm. 10 Euro

Einzelticket Capitalism Now 6 Euro

Einzelticket Konzert und Party an der Abendkasse: 5 Euro

* Anmeldung an der Theaterkasse erforderlich!

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑