Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Görlitz: Projekt OPER OHNE BARRIERE - mit BuchungsangebotTheater Görlitz: Projekt OPER OHNE BARRIERE - mit BuchungsangebotTheater Görlitz: Projekt...

Theater Görlitz: Projekt OPER OHNE BARRIERE - mit Buchungsangebot

Ein kulturelles Ereignis ganz besonderer Art, das sich speziell an blinde und sehbehinderte Menschen wendet, findet am ersten Aprilwochenende (3. – 5. April 2009) in der „östlichsten Stadt Deutschlands“ statt.

 

Am Freitagabend können sich im Görlitzer Theater Liebhaber der klassischen Musik von Verdis stimmungsvoller Oper „Ein Maskenball“ gemeinsam mit sehenden Besuchern mitreißen lassen.

Eigens für diese Vorstellung hat das Team des Projekts OPER OHNE BARRIERE in Zusammenarbeit mit dem Theater Görlitz, dem Nordteam im Hoerfilm e.V. und dem Blinden-und-Sehbehinderten-Verband Sachsen e. V. Regionalbereich Ostsachsen eine Audiodeskription entwickelt, deren Ziel es ist, das Bühnengeschehen für blinde und sehbehinderte Menschen zu kommentieren.

Somit kann ein besseres Verständnis der szenischen Abläufe gewährt werden. Die beschreibenden Texte werden über Audioguides während der Vorstellung live eingesprochen.

 

Eine spezielle Stückeinführung im Vorfeld der Aufführung informiert die Besucher über Hintergründe und Details der Inszenierung. Mit dieser Bildbeschreibung wird erstmals in Ostdeutschland eine für blinde und sehbehinderte Menschen nahezu barrierefreie Opernaufführung möglich.

Eine solche Bildbeschreibung im Genre des Musiktheaters, speziell der Oper, ist für Ostdeutschland bisher einmalig.

 

Am Samstag lädt eine auf die Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen zugeschnittene Stadtführung zur Erkundung der reizvollen historischen Görlitzer Altstadt ein.

 

Buchungsangebot:

 

Nehmen Sie Görlitz auf eine ganz besondere Weise wahr.

 

Die Anreise am Freitag, dem 03. April 2009 erfolgt individuell.

Sie werden um 17.00 Uhr im Theaterfoyer begrüßt.

Nach der Begrüßung werden Ihnen die Dramaturgen des Theaters das Stück näher erläutern und Sie lernen das Bühnenbild sowie die Kostüme kennen. Des Weiteren erhalten Sie eine Einweisung in die Bedienung des Audiosystem, das Sie am Abend ausgehändigt bekommen. Die Einführung wird bis ca. 18.30 Uhr dauern.

Nach einer Imbisspause können Sie die Audiogeräte in Empfang nehmen, 19.30 beginnt die Vorstellung und wird voraussichtlich bis ca. 22:00 Uhr dauern.

 

Am Samstag den 04. April ist für Sie eine Stadtführung vorbereitet, in der Sie Interessantes zur Görlitzer Stadtgeschichte erfahren werden. Beginn der Führung ist 14:00 Uhr am Brunnen auf dem Obermarkt. Abschließend sind Sie zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Im Anschluss daran steht Ihnen die verbleibende Zeit frei zur Verfügung.

Am 5. April 2009 erfolgt die Abreise wieder individuell.

 

Selbstverständlich werden Sie gern auf Wunsch zur weiteren Gestaltung Ihres Aufenthaltes in Görlitz beraten.

 

Das Wochenende mit einer speziellen Einführung sowie einer Audiodeskription der Oper „Ein Maskenball“, einer Stadtführung für blinde und sehbehinderte Menschen durch die Altstadt von Görlitz, einer Kaffeepause und zwei Übernachtungen in einem Hotel wird Ihnen für 150,00 € – 200,00 € (je nach Paketbuchung) angeboten.

 

Bei Interesse buchen Sie bitte beim

 

Akademischer Reisedienst

Fleischerstr. 8

02826 Görlitz

 

Philipp von Haymerle

Kultur- und Eventmanager

 

Tel. 03581 – 64 97 72

Fax: 03581 – 41 71 56

Mobil: 0179 – 766 10 29

 

E-Mail: p.vonhaymerle@gmx.net

 

Anmeldeschluss ist der 15. März 2009

 

Programm:

 

Freitag, 03. April 2009

 

Anreise

 

17.00 – 18.30 Uhr Begrüßung im Theaterfoyer

Einführung in die Oper „Ein Maskenball“, kennen lernen der Kostüme,

Einweisung in das Audiosystem

19:00 Uhr Treff im Theaterfoyer, Aushändigung des Audiosystems

19:30 Uhr Beginn der Vorstellung

ca. 22:00 Uhr Ende der Vorstellung

 

 

Samstag, 04. April 2009

 

14:00 Uhr Beginn der Stadtführung am Brunnen auf dem Obermarkt,

anschließend Kaffee und Kuchen bzw. individuelle Freizeitgestaltung

 

 

Sonntag, 05. April 2009

 

Abreise

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 16 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑