Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Heilbronn: "Hautnah" von Patrick MarberTheater Heilbronn: "Hautnah" von Patrick MarberTheater Heilbronn:...

Theater Heilbronn: "Hautnah" von Patrick Marber

Premiere 15. März, 19.30 Uhr im Großen Haus

 

In prägnanten Episoden zeichnet "Hautnah" die Wege von zwei Frauen und

zwei Männern im London der Neunziger Jahre nach:

Der Schriftsteller Dan, die Stripperin Alice, die Fotografin Anna und der Arzt Larry begegnen, lieben und trennen sich in fast beliebigen Konstellationen und stellen dabei die Austauschbarkeit der körperlichen Liebe immer wieder vor die

Chance auf eine echte Beziehung. Doch hinter der harten Fassade verbergen alle eine tiefe Einsamkeit. Aus der vermeintlichen Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung wird ein kompromissloses Spiel, aus dem niemand als Sieger hervorgehen kann. Der Trieb, das Glück des anderen zu zerstören, wird so mächtig, dass er unweigerlich in die Selbstzerstörung führt.

 

Der hintergründige Humor Marbers erhöht dabei auf erbarmungslose Weise die Fallhöhe der Protagonisten, denen nach und nach schmerzhaft deutlich wird, dass sie sich durch ihr Spiel nur selbst um jede Möglichkeit gebracht haben, ihre unterdrückten Hoffnungen zu verwirklichen.

 

"Hautnah" bedeutete für den ehemaligen Stand-up-Comedian Marber den

Durchbruch, mit dem er sich endgültig als einer der führenden englischsprachigen Autoren auf den europäischen Schauspielbühnen etablieren konnte. Das Werk wurde unter anderem mit dem Laurence Olivier Award for Best New Play und dem Critics Circle Theatre Award ausgezeichnet. Seit der Uraufführung im Mai 1997 im Londoner Royal National Theatre, bei der Patrick Marber selbst Regie führte, wurde "Hautnah", eines der erfolgreichsten Theaterstücke der Neunziger Jahre, in über 30 Sprachen übersetzt und 2004 von Mike Nichols mit Julia Roberts, Jude Law, Natalie Portman und Clive Owen verfilmt.

 

Inszenierung: Martin Roeder-Zerndt

Bühnenbild: Thomas Pekny

Kostüme: Bianca Deigner

Bühnenmusik: Thomas Maos

Dramaturgie: Gerd Muszynski

Videoeinspielungen: Thorsten Greiner

Regieassistenz: Anne Yasmin Hindi Attar

Soufflage: Waltraut Rauscher-Augst

Inspizienz: Detlev Hahne

Mit: Katharina Uhland, Henning Sembritzki, Simone Stahlecker und Felix

Würgler

 

Weitere Vorstellungen im März am 16., 18., 19., 23. und 29. jeweils um

19.30 Uhr im Großen Haus.

 

Informationen und Karten unter 07131. 56 3001 oder

www.theater-heilbronn.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑