Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Kiel: "Bernarda Albas Haus" von Federico García LorcaTheater Kiel: "Bernarda Albas Haus" von Federico García LorcaTheater Kiel: "Bernarda...

Theater Kiel: "Bernarda Albas Haus" von Federico García Lorca

PREMIERE So | 9. Oktober | 19.00 Uhr | Schauspielhaus. -----

Ein Dorf in Spanien. Die seit kurzem verwitwete Bernarda Alba hat acht volle Jahre Trauer befohlen. Ihren fünf Töchtern hat sie strikt verboten, das Haus zu verlassen.

Die räumliche Enge und die Konkurrenz untereinander werden immer bedrängender. Nur Angustias, die Älteste darf zumindest durch ein vergittertes Fenster mit ihrem zukünftigen Bräutigam sprechen. Doch dieser hat längst ein Auge auf ihre jüngste Schwester Adela geworfen. Als diese sich heimlich aus dem Haus schleicht, um sich mit dem Geliebten zu treffen, endet ihr Widerstand gegen die strengen Regeln der Mutter in einer Katastrophe. BERNARDA ALBAS HAUS, das letzte Werk des großen spanischen Dramatikers García Lorca, ist ein hochexplosives Kammerspiel allein unter Frauen.

 

Regie: Dedi Baron

Bühne: Stefan Mayer

Kostüme: Elina Schnizler

Musik: Kai Dorenkamp

Choreografie: Preslav Mantchev

Mit: Isabel Baumert, Pina Bergemann, Jennifer Böhm,

Ellen Dorn, Claudia Friebel, Claudia Macht, Agnes Richter,

Christiane Roßbach, Yvonne Ruprecht, Ksch. Almuth Schmidt

 

Weitere Termine:

Fr | 14. Oktober | 20.00 Uhr | Schauspielhaus

Do | 20. Oktober | 20.00 Uhr | Schauspielhaus

Sa | 22. Oktober | 20.00Uhr | Schauspielhaus

Mi | 26. Oktober | 20.00 Uhr | Schauspielhaus

Fr | 28. Oktober | 20.00 Uhr | Schauspielhaus

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑