Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Kiel: "Macbeth" von Giuseppe VerdiTheater Kiel: "Macbeth" von Giuseppe VerdiTheater Kiel: "Macbeth"...

Theater Kiel: "Macbeth" von Giuseppe Verdi

PREMIERE Sa | 20.09.2014 | 19:30 Uhr | Opernhaus. -----

Hexen prophezeien Macbeth, er werde König von Schottland, und wecken damit Begehrlichkeiten in ihm, denen Lady Macbeth Gestalt gibt. Der erste Mord bringt den gewünschten Erfolg, also folgen weitere. Doch dann wird das mörderische Paar von Schuldgefühlen eingeholt...

 

Eine Oper »jenseits des Gewöhnlichen«, wie Verdi es wollte, ein Blick in von Ehrgeiz, Angst und Schuldgefühlen getriebene Seelen, nachtschwarz und finster. Auch die musikalische Anlage lässt Macbeth aus dem Kreis der Frühwerke Verdis hervorragen. Höchste Zeit, dass Macbeth nach fast vierzig (!) Jahren wieder auf dem Kieler Spielplan steht.

 

— in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln —

 

Musikalische Leitung Georg Fritzsch

Regie Carlos Wagner

Bühne Rifail Ajdarpasic

 

Kostüme Christof Cremer

Mit Anna Makarova, Anna Petrova; Yoonki Baek, Sergey Kovnir /

Timo Riihonen, Michael Müller, Dario Solari, Marek Wojciechowski

 

Weitere Termine:

Sa | 27.09. | 20:00 Uhr | Opernhaus

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑