Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater KOSMOS Bregenz, Uraufführung: DIE UNGETRÖSTETEN von Armin WühleTheater KOSMOS Bregenz, Uraufführung: DIE UNGETRÖSTETEN von Armin WühleTheater KOSMOS Bregenz,...

Theater KOSMOS Bregenz, Uraufführung: DIE UNGETRÖSTETEN von Armin Wühle

PREMIERE: Donnerstag, 20. Mai 2021 | 20 Uhr

In Armin Wühles Ausblick auf das Jahr 2050 „Die Ungetrösteten“ scheint sich der Neoliberalismus endgültig und absolut durchgesetzt zu haben. An einer Stelle wird von einem Protagonisten des Stückes zwar noch kurz die Politik erwähnt, doch in Wahrheit hat ein riesiges Firmen- und Wirtschaftskonglomerat genannt „Das Komitee“ weltweit die Zügel in der Hand. Vor diesem Komitee müssen „Die Ungetrösteten“ nicht nur ihre Lebensentwürfe und Geschäftsideen verkaufen - dort müssen sie sich auch selbst verkaufen. Wer nicht überzeugt, der hat schon verloren.

 

Copyright: Theater KOSMOS Bregenz

Die drei vor dem Komitee gescheiterten Protagonisten wittern eine Chance und entführen eine hohe Repräsentantin des Komitees, es entwickelt sich ein Roadmovie. Armin Wühle beschreibt die Optimierungsgesellschaft an ihrem zerstörerischen Endpunkt angelangt.

Nach einem ersten Kosmodrom Weekend in diesem Frühjahr, feiert am 20. Mai „Die Ungetrösteten“ von Armin Wühle Premiere. Der Text wurde beim Stückewettbewerb „Life in 2050“ ausgezeichnet. Drei Vorstellungen sind im Rahmen des Kosmodrom geplant, im Anschluss an die Premiere findet ein moderiertes Gespräch mit dem Autor statt. Im Gespräch: Armin Wühle, Stephan Kasimir (Kurator Kosmodrom), Ingrid Bertel (ORF Kulturredaktion), Wolfgang Mörth (Autor, Herausgeber miromente)

PREMIERE: Donnerstag, 20. Mai | 20 Uhr
Vorstellungen: 21. und 22. Mai, jeweils 20 Uhr

Mit: Jens Ole Schmieder, Maria Strauss, Simon Alois Huber, Helga Pedross
Regie: Stephan Kasimir
Ausstattung: Caro Stark

Theater KOSMOS | Schoeller Areal GmbH| Mariahilfstraße 29 | Bregenz
Kartenvorverkauf www.theaterkosmos.at | Abendkassa ab 17 Uhr T 0043-(0)5574-44034- 13 | karten@theaterkosmos.at

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑