Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Osnabrück: Neue Online-Beiträge bei „Theater Osna at home“Theater Osnabrück: Neue Online-Beiträge bei „Theater Osna at home“Theater Osnabrück: Neue...

Theater Osnabrück: Neue Online-Beiträge bei „Theater Osna at home“

April 2020

Seit fast vier Wochen bietet das Theater Osnabrück mit „Theater Osna at home“ Online-Beiträge aus allen fünf Sparten und es lohnt sich, regelmäßig auf die Theater-Website (www.theater-osnabrueck.de) zu schauen. Zu den neusten Erscheinungen gehört der dritte Teil in der Reihe der CANTERBURY-ERZÄHLUNGEN aus dem 14. Jahrhundert, eingelesen vom Schauspielensemble, sowie mehrere Kafka-Kurzgeschichten, wie JOSEFINE, DIE SÄNGERIN. Für die Kleinen werden aus dem OSKAR-Schauspiel eine Reihe „Märchen aus aller Welt“ erzählt, zuletzt LA BELLA GIOVANNA – auf liebevolle Weise mit kleinen Pappfiguren nachgespielt.

 

Copyright: Theater Osnabrück

Die Dance Company Theater Osnabrück zeigt das Making-of zu der jüngsten Tanzpremiere: die Uraufführung GISELLE von Mauro de Candia. Aus dem Musiktheater werden Ausschnitte aus der Opernausgrabung GUERCŒUR versehen mit einem Kommentar des Leitenden Musiktheaterdramaturgen gezeigt.

Die Deutsche Erstaufführung von Albéric Magnards GUERCŒUR war in der vergangenen Spielzeit umjubelt aufgenommen und in der Kritikerumfrage des Fachmagazins Opernwelt zu der Wiederentdeckung des Jahres 2019 gewählt worden. Zu Wagners DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG bieten ein Video-Trailer, das musikalische Vorspiel sowie ein Grußwort von Intendant Ralf Waldschmidt einen Vorgeschmack für die Inszenierung, die in die Spielzeit 2020/21 verschoben werden muss.

Auch in den sozialen Medien (Instagram: @theaterosna; Facebook: Theater Osnabrueck) gibt es vom Theater viele verschiedene Beiträge: Erfahren Sie z. B., wie sich die Künstler*innen fit halten und nutzen Sie die Gelegenheit, Fragen an Ensemble- und Orchestermitglieder zu stellen, die diese dann in einem Video beantworten.

Aktuelle Informationen und Online-Beiträge zu „Theater Osna at home“ finden Sie unter www.theater-osnabrueck.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑