Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theaterhaus Jena: »Damenwahl« als Live-StreamTheaterhaus Jena: »Damenwahl« als Live-StreamTheaterhaus Jena:...

Theaterhaus Jena: »Damenwahl« als Live-Stream

Freitag und Samstag, 28. und 29. Mai 2021, 20 Uhr

Die Produktion, von ihren Schöpferinnen augenzwinkernd als »Pflichtberatung zum Thema Schwangerschaftsabbruch – garantiert ohne Werbung« ausgewiesen, zieht alle Register des modernen Dokumentartheaters, um sich diesem heiß diskutierten Thema zu nähern.

 

Copyright: Joachim Dette

Die Schauspielerinnen Henrike Commichau und Mona Vojacek Koper, die seit 2018 am Theaterhaus Jena arbeiten und hier als Theaterduo hashtagmonike demnächst ihre 3. Produktion herausbringen werden, verstehen sich als aktive Feministinnen. So ist es nicht verwunderlich, dass insbesondere die Diskussionen um das »Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche«, welche im Zusammenhang mit der Verurteilung der Ärztin Kristina Hänel 2017 wieder einmal hochkochten, zum Thema einer ihrer Produktionen wurden.

Mit »Damenwahl« ist ihnen eine ebenso witzige wie aufklärerische Performance über Schwangerschaft und Abbrüche, über das Recht auf Selbstbestimmung der Frau gelungen, die nicht nur Frauen in ihren Bann zieht.

Jetzt, in dieser theaterlosen Zeit, in der auch das Theaterhaus Jena immer noch nicht öffnen darf, haben sich die beiden Performerinnen entschlossen, ihre Prduktion als Live-Strem im Netz zu präsentieren.

Der Zugang zu den Vorstellungen am 28. und 29. Mai, 20 Uhr ist kostenlos und wird 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn unter www.theaterhaus-jena.de bekanntgegeben.

Kristina Hänel wurde für das digitale Nachgespräch am 29. Mai gewonnen, das im Anschluss an die Vorstellung stattfindet.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑