Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theaterhaus Jena: Essen für alle einmal monatlich ist für die Jenaer Bürger kostenlosTheaterhaus Jena: Essen für alle einmal monatlich ist für die Jenaer Bürger...Theaterhaus Jena: Essen...

Theaterhaus Jena: Essen für alle einmal monatlich ist für die Jenaer Bürger kostenlos

Das erste Essen für alle: Donnerstag, 03.11.2011, 17:00 Uhr, große Bühne. -----

Küchenchefin vom Dienst: Tina Keserovic. Die Theaterhaus-Schauspielerin Tina Keserovic hat die Küche übernommen und zehn Helfer aus den Reihen der Theaterhausmitarbeiter rekrutiert.

Zorniger Engel kocht: Essen für alle.

 

Wem gehört eigentlich die Bühne? Noch vor der Eröffnungspremiere lädt die neue Leitung des Theaterhauses die Jenaer zum Essen ein. Einmal pro Monat öffnet sich das Theaterhaus für ein großes Essen für Mitarbeiter und Gäste. Auf dem Vorplatz, der Hauptbühne oder im Hinterhof.

Beim Essen finden sich die „lokale Helden“ Jenas: brennende Probleme der Stadtentwicklung kommen auf den Tisch, das Ensemble singt oder Opa Klaus pfeift die Walküre von Wagner. Was genau passieren wird, ist offen.
Sicher ist, dass man miteinander isst und einen ereignisreichen Abend verleben wird. Die Bühne wird zur Volksküche, zu einem Ort des kulturellen Austauschs. Eine lange Tafel für kurze Wege, auf denen die Theaterleute erfahren, wie die Stadt tickt.
Solange der Vorrat reicht.

 

Das Essen im Theaterhaus findet einmal monatlich statt und ist für die Jenaer Bürger kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.

 

Das Essen für alle am 3.11. wird unterstützt von der Berggaststätte Jenzighaus, wir danken dafür!

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑