Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Thornton Wilder. WIR SIND NOCH EINMAL DAVONGEKOMMEN, Landestheater Niederösterreich St. PöltenThornton Wilder. WIR SIND NOCH EINMAL DAVONGEKOMMEN, Landestheater...Thornton Wilder. WIR...

Thornton Wilder. WIR SIND NOCH EINMAL DAVONGEKOMMEN, Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Premiere Sa 06.10.2012 19:00. -----

Die Geschichte der Welt im Zeitraffer. Wer kennt sie nicht, diese Familie, die der Ansager der Wochenschau vorstellt: George Antrobus, den ehrgeizigen Forscher und Familienvater, die treusorgende Gattin und Mutter, Mrs. Maggie Antrobus, die Tochter Gladys, etwas ungezogen und kokett und den gewalttätigen Sohn Henry.

An ihrer Seite, leichtsinnig und aufmüpfig, das Dienstmädchen Sabina. Diese allegorische Familie ist durch die Zeiten hinweg von existenziellen Katastrophen bedroht: Eiszeit, Sintflut, Krieg. Die Antrobus‘ werden zu einer Art mythischem Abbild der Menschheitsfamilie schlechthin und Wir sind noch einmal

davongekommen zu einem Stück Welttheater von intensiver symbolischer Kraft – und absurdem Humor. Wilders Überzeugung, dass sich der Mensch von der Eiszeit bis zur Gegenwart im Grunde nicht verändert, steht zur Diskussion. Und desgleichen, ob grundsätzlich der Lebenswille des Menschen auch in Zukunft die größten Katastrophen überdauern wird.

 

Thornton Wilder (1897 – 1975) schrieb Erzählungen und Theaterstücke. Er wurde dreimal mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet und gilt zu Recht als Revolutionär des Theaters. Seine innovativen Werke, darunter auch das bekannte Stück Unsere kleine Stadt, haben der Dramatik Impulse verliehen, die bis heute nachwirken. In Wilders wunderbar komischer und schlagend aktueller Parabel stellen sich die neuen Ensemblemitglieder des Landestheaters Niederösterreich sowie Babett Arens und Franziska Hackl, die uns einen Teil der Spielzeit begleiten, vor.

 

Regie führt Daniela Kranz die unter anderem an den Münchner Kammerspielen, dem Burgtheater und dem Schauspielhaus Wien zahlreiche Ur- und Erstaufführungen inszeniert hat. Mit ihrer Regiearbeit Käthe Hermann von Anne Lepper wurde sie aktuell zu den Mühlheimer Theatertagen eingeladen. Bühne und Kostüme kommen von Bettina Kraus, die nach Assistenzen u.a. bei Katrin Brack, Karl-Ernst Herrmann und Wilfried Minks, am Burgtheater, Schauspielhaus Hamburg, der Wiener Staatsoper, den Münchner Kammerspielen und dem Schauspielhaus Wien gearbeitet hat.

 

Deutsch von Hans Sahl

 

Mit Babett Arens, Swintha Gersthofer, Pascal Groß, Franziska Hackl, Christine Jirku,

Marion Reiser, Michael Scherff, Othmar Schratt, Tobias Voigt, Lisa Weidenmüller

 

Regie Daniela Kranz

Ausstattung Bettina Kraus

 

Fr 12.10.2012 19:30 *

Mi 24.10.2012 19:30 **

Sa 17.11.2012 19:30

Do 29.11.2012 19:30

Sa 01.12.2012 16:00

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑