Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur Miller im Theater Krefeld"Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur Miller im Theater Krefeld"Tod eines...

"Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur Miller im Theater Krefeld

Premiere: Samstag, 31. März 2007, 20 Uhr.

 

36 Jahre lang ist Willy Loman für seine Firma als Handelsvertreter durch die Lande gereist. Jetzt ist er über sechzig und spürt, dass er nicht mehr mithalten kann.

Seine altbewährten Erfolgsrezepte greifen nicht mehr im neuen Firmenkonzept. Seit Monaten hat er keinen einzigen Abschluss mehr gemacht, und zunehmend gewinnt die Angst, im Beruf zu scheitern und vor seiner Familie als Verlierer dazustehen, die O-berhand. Als er vom Juniorchef entlassen wird, flüchtet er sich in eine Scheinwelt: Um der unerbittlichen Wahrheit nicht ins Auge sehen zu müssen, baut er sich ein Gebäude aus Lebenslügen und behauptetem Erfolg. Seine Frau Linda leiht sich sogar beim Nachbarn Geld, um nach außen das Bild der glücklichen Familie aufrecht-erhalten zu können. Als auch Happy und Biff, die beiden Söhne von Loman, keine Erfolgsstory als Ersatz für Willys Misserfolge liefern können, sucht er verzweifelt ei-nen anderen Ausweg…

 

 

Inszenierung: Thomas Goritzki

Bühne und Kostüme: Monika Gora

Videorealisation: Jens Thurmann

 

 

Mit: Tanya Barut, Esther Keil, Julia Nehmiz, Suly Röthlisberger; Carsten Andörfer, Ralf Beckord, Robert Brandt, Thomas Cermak, Joachim Henschke, Adrian Linke, Matthias Oelrich, Alexander Weichbrodt

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑