Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Unterwerfung" nach dem Roman von Michel Houellebecq, Theater Freiburg"Unterwerfung" nach dem Roman von Michel Houellebecq, Theater Freiburg"Unterwerfung" nach dem...

"Unterwerfung" nach dem Roman von Michel Houellebecq, Theater Freiburg

Premiere 08.10.2016, 19.30 / Großes Haus-Hinterbühne. -----

Ein letzter, männlicher »Homo sapiens« untersucht in der nahen Zukunft des Jahres 2022 seine Lebensoptionen: Wie lebt ein Mensch, der nicht glaubt? François, Angehöriger der Kaste vor sich hindümpelnder Literaturwissenschaftler, hat nicht wirklich etwas zu verlieren.

 

Rational, illusionslos und distanziert betrachtet er das, was ist, ohne Empathie oder irgendeine Grundannahme von Sinn. Das politische System der Demokratie kippt, der einzige alternative Weltentwurf jenseits des Kapitalismus, ein politischer Islam, beginnt sich durchzusetzen: Das Abendland unterwirft sich. Houellebecq beschreibt den Kreuzweg des Individuums François mit gnadenloser Komik. Seine Konversion zum Islam ist das Ergebnis einer Bilanz: eine Vernunftentscheidung. Eine goldene Zukunft kann beginnen, ein neues Europa erblühen. Endlich ist die Müdigkeit einer Gesellschaft besiegt. Endlich gibt es wieder Freiheit durch Sicherheit statt Freiheit ohne Sicherheit!

 

Regie

Thomas Krupa

 

Bühne

Thilo Reuther

 

Kostüme

Ines Burisch

 

Licht

Michael Philipp

 

Komposition

Mark Polscher

 

Dramaturgie

Viola Hasselberg

 

Mit

Heiner Bomhard

Victor Calero

Holger Kunkel

Michael Schmitter

Lisa Marie Stoiber

Statisterie des Theater Freiburg

 

 

MITTWOCH, 12.10.16 - 19:30 Uhr

 

DONNERSTAG, 13.10.16 - 19:30 Uhr

 

SAMSTAG, 15.10.16 - 19:30 Uhr

 

DONNERSTAG, 20.10.16 - 19:30 Uhr

 

FREITAG, 21.10.16 - 19:30 Uhr

 

FREITAG, 28.10.16 - 19:30 Uhr

 

SAMSTAG, 29.10.16 - 19:30 Uhr

 

SONNTAG, 06.11.16 - 19:30 Uhr

 

MITTWOCH, 09.11.16 - 19:30 Uhr

 

SONNTAG, 20.11.16 - 18:00 Uhr

 

DIENSTAG, 29.11.16 - 19:30 Uhr

 

SAMSTAG, 20.05.17 - 19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑